28.11.2018 | 1. Mannschaft

„So darf man nicht denken“

TRAINER-SICHT: Friedhelm Funkel vor dem #F95M05

Die nächsten Wochen haben es noch einmal in sich: Innerhalb von 23 Tagen warten auf die Fortuna fünf Begegnungen. Den Anfang macht das Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 am kommenden Freitag um 20:30 Uhr. In der obligatorischen Pressekonferenz ging es unter anderem um den nächsten Gegner, das Startelf-Comeback von Kapitän Oliver Fink und die anstehenden Aufgaben.

„Der FSV Mainz 05 ist zehn Jahre lang ununterbrochen Bestandteil der Bundesliga. Alleine das zeigt schon, wie gut dort gearbeitet wird“, betont Funkel vor dem Aufeinandertreffen mit den Rheinhessen. „Die hervorragende Arbeit von Christian Heidel hat Rouven Schröder nahtlos fortgesetzt. Wie er mit den riesigen Fußstapfen umgegangen ist, da sagte ich nur: ‚Chapeau!‘“ Dementsprechend groß ist auch der Respekt der Mannschaft. „Körperlich robust und laufstark“, betont Funkel. „Sie verändern auch immer wieder ihr System.“

Neben dem Ergebnis gab es beim 3:3 in München eine weitere erfreuliche Nachricht: Kapitän Oliver Fink feierte sein Startelf-Comeback. War der Trainer überrascht, dass Fink über 70 Minuten lang durchhielt? „Nein, sonst hätte ich ihn nicht gebracht“, berichtet Funkel. „Er ist körperlich und läuferisch einer der stärksten Spieler in unserer Mannschaft. Ich habe ihn früh in der Woche gefragt, wie er sich fühlt. Und von ihm bekomme ich immer eine ehrliche Antwort. Deshalb habe ich auch gesagt: ‚Du entscheidest, wann Du ausgewechselt wirst!‘ Das habe ich bisher noch nicht bei vielen Spielern gemacht.“

Noch fünf Partien warten auf die Fortuna bis zur Winterpause. Nach der Partie gegen Mainz sind die Rot-Weißen zu Gast in Bremen. Es folgen zwei Heimspiele gegen den SC Freiburg und Borussia Dortmund sowie zum Jahresabschluss die Auswärtsaufgabe bei Hannover 96. „So darf man nicht denken“, sagt Funkel mit Nachdruck auf die Frage, ob man gegen Mainz und Freiburg die besten Chancen auf Punkte habe. „Diese Spiele sind genauso schwer wie die anderen drei. Wer hätte gedacht, dass wir in Leipzig oder bei den Bayern punkten? Wir sind in jedem Spiel Außenseiter – das ist auch am Freitag und gegen Freiburg so.“


2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Dienstag, 22. September 2020 um 16:46
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice