11.04.2019 | 1. Mannschaft

„Das Gesamtpaket hat überzeugt“

Neuzugang Thomas Pledl im Interview

Aktuell geht es für Thomas Pledl mit dem FC Ingolstadt noch um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Ab der neuen Saison schnürt der 24-Jährige dann seine Schuhe für die Fortuna. In seinem ersten Interview als Fortune spricht Pledl über die Gründe für seinen Wechsel nach Düsseldorf, seine neuen alten Kollegen und über seine zweite große Leidenschaft.

Willkommen bei der Fortuna, Thomas! Warum hast Du Dich für F95 entschieden?
Das Gesamtpaket hat mich einfach überzeugt. Es ist ein Verein mit viel Tradition und tollen Fans – und es ist eine große Ehre für mich, in der Bundesliga spielen zu können. Ich freue mich schon sehr darauf.

Du hast schon häufiger in Deiner Karriere gegen Düsseldorf gespielt. Wie waren Deine Erfahrungen?
Es waren immer sehr schwierige und enge Spiele. Es war keines dabei, in dem sich eine Mannschaft einen großen Vorteil herausspielen konnte, sondern es war immer bis zur letzten Minute richtig eng. In der Düsseldorfer Arena hat immer tolle Stimmung geherrscht – auf die freue ich mich natürlich schon.

Wie würdest Du Dich als Spielertyp beschreiben?
Ich bin ein quirliger und laufstarker Spieler mit gutem Auge und gutem Dribbling. Was ich noch verbessern muss, ist meine Torgefahr – aber daran arbeite ich.

Du hast mit Deinen 24 Jahren schon einige Spiele im Profibereich absolviert. Inwieweit helfen Dir Deine Erfahrungen weiter?
Ich habe schon einiges miterlebt, aber ob ich deswegen schon ein erfahrener Spieler bin, müssen andere beurteilen. Schließlich macht jeder Spieler bei all seinen Stationen seine eigenen Erfahrungen. Ich weiß, was für mich persönlich auf dem Feld und bei einem Verein wichtig ist – und da hilft es mir natürlich, dass ich schon einige Zeit im Profifußball verbracht habe.

Was bedeutet es Dir, in die Bundesliga zurückzukehren?
Es ist einfach ein Kindheitstraum, das Schönste, was man als Fußballer erreichen kann – von Titeln einmal abgesehen. Deswegen herrscht bei mir eine riesige Vorfreude.

Was hast Du Dir für die Zeit bei der Fortuna vorgenommen?
Ich möchte persönlich natürlich erst einmal ankommen und mich in die Mannschaft hineinkämpfen. Danach will ich dem Team und dem Verein helfen, die gemeinsamen Ziele zu erreichen. Ich hoffe, dass wir als Mannschaft nächstes Jahr genau so angreifen können, wie es in diesem Jahr schon gelungen ist.

Du triffst in Düsseldorf einige ehemalige Kollegen wieder – hast Du Dich bei ihnen über die Fortuna informiert?
Ja, ich habe tatsächlich schon mit einigen zusammengespielt! Mit „Alfi“ in Ingolstadt sowie mit „Zimbo“ und Niko in Fürth. Vor einem Wechsel tauscht man sich immer aus und holt sich Informationen. Es ist eine super Truppe bei der Fortuna – da passt alles zusammen. Ich freue mich aber auch schon darauf, die anderen Jungs kennenzulernen und mit ihnen auf dem Platz zu stehen.

Abseits des Fußballs ist Deine zweite große Leidenschaft Basketball, oder nicht?
Das stimmt! Ich spiele leider nicht so gut, wie ich es gerne könnte (lacht). Aber ich liebe es einfach, Basketball zu gucken. Ich schaue so viele Spiele, wie es nur geht, auch wenn es als Fußballer manchmal schwer ist, die Partien in der Nacht zu verfolgen. Aber dafür gibt es ja mittlerweile Highlight-Clips oder Re-Live-Optionen. Das ist neben dem Fußball auf jeden Fall meine zweite große Leidenschaft.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice