15.04.2019 | 1. Mannschaft

„Das Wochenende steht nicht im Zeichen der Niederlage“

Spieler rücken Freude über Klassenerhalt nach 1:4 gegen Bayern in den Fokus

Niederlagen sind nie schön, aber manche sind leichter erträglich als andere. Ein Beispiel dafür gab es für alle Fortunen am Sonntagnachmittag. Denn zum einen ist eine Niederlage gegen den Rekordmeister Bayern München zu keinem Zeitpunkt ein Beinbruch – und zum anderen stand bereits am Samstag fest, dass Düsseldorf sich auch in der Saison 2019/20 auf Bundesliga-Fußball freuen darf.

Eigentlich ist die Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel besonders nach verlorenen Spielen ausgesprochen selbstkritisch und analytisch – am Sonntagnachmittag jedoch gelang es den Fortunen, schnell über die frische 1:4-Niederlage gegen Bayern München hinwegzusehen. Vielmehr rückten die Düsseldorfer den nun auch rechnerisch perfekten vorzeitigen Klassenerhalt in den Mittelpunkt. „Als Sportler verliert man nicht gerne, schon gar nicht in dieser Höhe – aber dieses Wochenende steht in einem anderen Zeichen. Wir können stolz auf uns sein und den Moment genießen“, sagte Innenverteidiger Andre Hoffmann.

Abwehrkollege Matthias Zimmermann pflichtete ihm bei: „Wir haben uns am Samstag sehr über den Leverkusener Sieg gefreut. Den Klassenerhalt schon fünf Spiele vor dem Ende erreicht zu haben, ist einfach eine tolle Sache. Ein Riesendankeschön an die Fans und Respekt an die Mannschaft!“ Doch klar ist auch: Noch ist die Saison nicht vorbei. Es warten noch prickelnde Aufgaben auf die Jungs von Trainer Funkel – sowohl auswärts als auch vor heimischer Kulisse. „Nichtsdestotrotz wollen wir noch einige Punkte holen“, stellte Zimmermann klar.

Der Klassenerhalt steht auch ein wenig unter dem Motto „Abstiegskandidat Nummer eins“. Denn wohl kein Experte hätte den Fortunen einen derartigen Saisonverlauf zugetraut. „Aber wir selbst haben immer daran geglaubt!“, betont Marcel Sobottka. Nun haben er und seine Teamkollegen ihr großes Ziel erreicht.

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice