18.04.2019 | 1. Mannschaft

Fortuna ist gerettet – und die Mainzer?

ANGEBERWISSEN zu #M05F95

13 Mal haben die Fortuna und Mainz 05 bislang die Klingen gekreuzt – erstmalig im Oktober 1988, letztmals im Hinspiel im November. Die Mainzer haben mit fünf Siegen gegenüber vier F95-Erfolgen und vier Punkteteilungen aktuell knapp die Nase vorn.

Erfolglose Bundesliga-Vergangenheit
In der 2. Bundesliga liefen die Spiele der Fortuna gegen Mainz 05 erfolgreicher – in bis dato drei Aufeinandertreffen im Oberhaus ist F95 noch sieglos. Und nicht nur das: Das bislang einzige Tor in Liga eins gegen Mainz war ein Eigentor des 05ers Bo Svensson. Das letzte Pflichtspieltor gegen Mainz 05 erzielte Igli Tare vor 21 Jahren in der 2. Bundesliga.

Mainzer Schwierigkeiten
Nur Hannover (null) holte in den letzten sechs Spielen weniger Punkte als Mainz (drei). Von den letzten zehn Spielen verlor der FSV ganze acht, allerdings gab es gegen Schalke (3:0) und Freiburg (5:0) klare Siege. 50 Gegentore nach 29 Spielen sind negativer Höchstwert in der Mainzer Bundesligageschichte.

Fortuna ist gerettet – und die Mainzer?
Dass man sich in Düsseldorf auf ein weiteres Jahr Bundesliga-Fußball freuen kann, ist nach den Ergebnissen des letzten Wochenendes bekannt. Und in Mainz? Die „05er“ haben fünf Spiele vor dem Ende zwölf Punkte Vorsprung auf den VfB Stuttgart, der auf Platz 16 steht. Da mehrere Teams auf den unteren Plätzen aber bis zum Saisonende noch gegeneinander spielen, kann Mainz den Klassenerhalt mit einem Heimsieg gegen die Fortuna auch rechnerisch perfekt machen.

Die beste Saison seit 28 Jahren
Mit 37 Punkten aus 29 Spielen absolviert F95 aktuell seine beste Saison seit 28 Jahren. Mehr als die aktuellen elf Saisonsiege holte die Fortuna zuletzt vor 39 Jahren – 1979/80 waren es am Saisonende 13 Dreier. Was für eine tolle Spielzeit der Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel!

Das Schiedsrichtergespann
Markus Schmidt leitet am Samstag die Partie in Mainz. In beiden bisherigen Spielen unter Schmidts Leitung in dieser Saison gab es Niederlagen für die Fortuna (1:2 gegen Augsburg, 0:2 in Leverkusen). Außerdem leitete er die 0:1-Niederlage der Mainzer in Gladbach Anfang März. Christof Günsch und Frederick Assmuth assistieren Schmidt an den Seitenlinien, vierter Offizieller ist Pascal Müller. Als Videoassistenten fungieren Frank Willenborg und Johann Pfeifer.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice