17.05.2019 | 1. Mannschaft

Letztes Kapitel einer historischen Spielzeit

ANGEBERWISSEN zu #F95H96

Die Saison 2018/19 ist nicht weniger als eine Spielzeit für die Fortuna-Geschichtsbücher. Die erfolgreichste Bundesliga-Saison seit 28 Jahren findet für den Traditionsverein aus Flingern am Samstagmittag ein Ende – zum letzten Akt gastiert Hannover 96 in Düsseldorf.

Gern gesehener Gast
Nur eines der letzten sieben Bundesliga-Heimspiele gegen Hannover 96 hat Fortuna Düsseldorf verloren. Im März 1973 gab es ein 0:1. Drei der letzten vier Heimpartien im Oberhaus konnte F95 gegen H96 gewinnen. Darüber hinaus zeichnet sich die Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel in dieser Saison durch ihre Heimstärke aus: Ein Sieg gegen Hannover wäre der neunte in dieser Saison – so viele Erfolge vor heimischen Publikum feierte Düsseldorf zuletzt 1983/84.

Gern gesehene Gäste
Drei ehemalige Fortunen treffen am Samstag auf ihren Ex-Club – und an alle drei dürften Fortuna-Anhänger noch gute Erinnerungen haben. Ihlas Bebou entstammt der F95-Jugend und kehrt erstmals nach Düsseldorf zurück. Genki Haraguchi hatte seinen Anteil am Bundesliga-Aufstieg, als er im Januar 2018 auf Leihbasis von Hertha BSC an den Rhein wechselte. Und Kevin Akpoguma spielte zwei Jahre lang eine gute Rolle in der Innenverteidigung der Flingeraner.

Ausbaufähige Standards
Die Fortuna erzielte in dieser Saison erst drei Tore nach Eckbällen – unterboten wird dieser Wert in der Bundesliga nur von Hannover (zwei). Auch in der Rubrik „Ecken pro Tor“ liegen beide Teams auf den Plätzen 17 und 18. Die Fortuna benötigt im Schnitt 47 Eckstöße für einen Treffer, Hannover 68. Defensiv zeichnet sich ein anderes Bild: Die Fortuna kassierte 16 Standard-Gegentore (Liga-Rang 13), darunter sieben Gegentreffer nach Ecken (Liga-Rang zehn), während die Hannoveraner in dieser Wertung mit 20 Standard-Gegentreffern und elf Gegentoren nach Ecken ebenfalls die Schwächsten der Liga sind.'

Ausbaufähige Bilanz
Fortunas Fußballlehrer Friedhelm Funkel wartet noch auf seinen ersten Sieg gegen Hannovers Coach Thomas Doll! In bislang sieben Aufeinandertreffen gab es vier Remis und drei Niederlagen für den F95-Trainer. Letztmals trafen beide im April 2008 aufeinander, als Funkels Frankfurter ein 1:1 gegen Dolls Dortmunder holten. Interessant: Nur Jürgen Klopp (elf), Jörg Berger (neun), Bruno Labbadia und Giovanni Trapattoni (je acht) stand Funkel in seiner Trainerkarriere häufiger gegenüber, ohne einen einzigen Sieg zu holen.

Der Unparteiische...
...ist am Samstag Benjamin Cortus. Der Referee pfiff die Fortuna in dieser Saison beim 4:1-Heimsieg gegen Werder Bremen und beim 1:1 in Hoffenheim. Die Schiedsrichter-Assistenten sind Florian Badstübner und Marco Achmüller, Vierter Offizieller ist Thomas Gorniak. Als Video-Assistenten fungieren Christian Dingert und Patrick Alt.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice