30.06.2019 | 1. Mannschaft

So lief Fortunas Trainingsauftakt

Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel mit großem Applaus empfangen

Nach den leistungsdiagnostischen Tests und dem obligatorischen Laktattest am Freitag hat die Fortuna am Sonntagvormittag das erste Mannschaftstraining absolviert. 300 Fans kamen auf die Kleine Kampfbahn im Arena-Sportpark und empfingen Oliver Fink und Co. mit großem Applaus.

+++ Bevor die Spieler den Rasen betraten, nutzte Cheftrainer Friedhelm Funkel die Möglichkeit, neue Gesichter vorzustellen. Zum einen natürlich die fußballerischen Neuzugänge Thomas Pledl, Florian Kastenmeier und Johannes Bühler, zum anderen aber auch den neuen Athletiktrainer und Videoanalyst Andreas Gross sowie den neuen Physiotherapeuten Lucas Trittel. +++

+++ Den begrüßenden Worten von Funkel lauschte der gesamte Vorstand. Da bot es sich an, dass der Mannschaft auch de neue Marketingvorstand Christian Koke vorgestellt wurde. Auch ihn bezeichnete Fortunas Coach als „Neuzugang“. +++

+++ Es gab gleich mehrere erfreuliche Nachrichten: Die lange verletzten Jean Zimmer und Tim Wiesner konnten wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. +++

+++ Auch Havard Nielsen hatte seine Magen-Darm-Probleme vom Freitag überwunden und war auf dem Rasen zu sehen. +++

+++ Gleiches galt für die vier U23-Spieler Michel Stöcker, Shinta Appelkamp, Timo Bornemann und Enrique Lofolomo. Dieses Quartett war nicht nur beim Trainingsauftakt dabei, sondern fährt auch mit ins erste Trainingslager an den Wiesensee. +++

+++ Dort werden Appelkamp, Bornemann und Lofolomo von einem alten Bekannten begleitet. Ihr letztjähriger U19-Trainer Sinisa Suker hospitiert derzeit beim Profiteam und wird ebenfalls im ersten Trainingslager Teil des Fortuna-Trosses sein. +++

+++ Unter den 300 Zuschauern war auch Kevin Stöger zu finden. Nach seinem Kreuzbandriss im letzten Spiel der vergangenen Saison schuftet er derzeit an seinem Comeback. Die Krücken konnte er bereits beiseitelegen. +++

+++ Nicht auf dem Trainingsplatz waren Benito Raman, Kaan Ayhan und Raphael Wolf. Während Raman ein individuelles Programm im Kraftraum absolvierte, waren Ayhan und Wolf nicht im Arena-Sportpark. Ayhan bekam aufgrund einer Länderspielreise nach der letzten Saison und seiner anschließenden Hochzeit noch Sonderurlaub, der Innenverteidiger reist aber am Montag mit ins Trainingslager. Dort wird Wolf fehlen, er laboriert weiterhin an einer Verletzung aus dem Vorjahr, die bei ihm für Gleichgewichtsstörungen sorgen. +++

Hier geht's zur Bildergalerie...

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice