21.07.2019 | 1. Mannschaft

Knackige 110 Minuten im Nieselregen

Tag 5 im Trainingslager am Hochkönig

Dann war er doch da, der Regen! Dichte Wolken umgaben den Hochkönig und die benachbarten Berghöhen am Sonntagmorgen. Am Tag nach dem Testspiel gegen Basaksehir (1:1) und dem anschließenden Fanabend trainierten die Fortunen bei dauerhaft anhaltendem Nieselregen.

+++ Für die Radtour zum Trainingsplatz mussten zum ersten Mal in diesen Tagen am Hochkönig die Regenjacken rausgeholt werden. +++

+++ Schon früh sahen die beobachtenden Fortuna-Fans, dass auch die Regeneration nach dem Testspiel auf dem Programm stand. In einem Kreis stellte sich das Team zusammen und zog ein Programm an Dehn- und Stabilisationsübungen durch. +++

+++ Dann ging es im Spiel „Drei gegen Einen“ darum, den Spieler in der Mitte nicht an den Ball kommen zu lassen. Wenn das doch gelang oder die drei äußeren Spieler acht Kontakte erreicht hatten, wechselte der Akteur in der Mitte die Spielgruppe. +++

+++ Auf einem Drittel des Spielfeldes wurden abschließend zwei große Tore aufgebaut. Die Mannschaft in Ballbesitz durfte das pressende Team durch Zirkulation nicht an das Leder kommen lassen. Sobald das aber geschah, musste ein schnelles Umschalten stattfinden, um auf beide Tore abzuschließen. Zwei „freie“ Spieler durften von beiden Teams angespielt werden. +++

+++ In zwei Gruppen ging es weiter. Auf dem Spielfeld der Vorübung ging es in einem „Fünf gegen Fünf“ zur Sache. Auf der anderen Seite wurden per Flachpässe der Ball über mehrere Stationen in Richtung Tor getrieben. Der Abschluss erfolgte dann von der Strafraumkante. Nach einer bestimmten Zeit wurden die Trainingsgruppen gewechselt. +++

+++ Plötzlich eine Schrecksekunde: Probespieler Kelvin Ofori prallte mit Keeper Michael Rensing zusammen. Mannschaftsarzt Ulf Blecker und Physiotherapeut Lucas Trittel eilten direkt zum am Boden liegenden Ofori. Nach kurzer Behandlung ging es für ihn weiter – aufmunternder Applaus kam von der Tribüne. +++

+++ Nach mehreren Durchgängen der Übung in zwei Gruppen war die knackige 110-minütige Einheit vorbei. +++

+++ An diesem Tag wird es keine zweite Trainingseinheit geben. Der Nachmittag steht für die Spieler zur freien Verfügung. Die Erholung wird dabei wohl im Mittelpunkt stehen. +++

Eindrücke aus dem Trainingslager liefern auch die F95-Social-Media-Känale. Auf Facebook, Twitter, Instagram und Snapchat können Daheimgebliebene das Geschehen am Hochkönig hautnah mitverfolgen.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice