04.08.2019 | 1. Mannschaft

Fortuna verliert zweiten Test gegen Eibar

1:2 am Sonntagmorgen auf der Kleinen Kampfbahn

Knapp 16 Stunden nach dem Schlusspfiff des Testspiels zwischen der Fortuna und dem spanischen Erstligisten SD Eibar im Rahmen der Saisoneröffnung (3:2) trafen sich beide Teams zu einem neuerlichen Aufeinandertreffen auf der Kleinen Kampfbahn im Arena-Sportpark. Die Spanier entschieden das "Rückspiel" mit 2:1 für sich.

Während tags zuvor eine Elf über die gesamten 90 Minuten zum Einsatz kam, war der Plan für den zweiten Test der gleiche. Diesmal mit folgendem Personal: Florian Kastenmeier im Tor. Matthias Zimmermann, Adam Bodzek, Robin Bormuth und Diego Contento in der Viererkette. Johannes Bühler vor der Abwehr und davor die Viererreihe mit Thomas Pledl, Oliver Fink, Aymen Barkok und Markus Suttner. Ganz vorne durfte sich erneut Probespieler Kelvin Ofori zeigen.

Das Spiel ging aus Fortuna-Sicht auch gut los. Nach tollem Zusammenspiel zwischen Barkok und Pledl prüfte Zweitgenannter den spanischen Schlussmann Yoel Rodriguez Oterino (6.). Kurze Zeit später spielte Ofori Suttner auf der linken Seite frei, sein Abschluss zischte am langen Pfosten vorbei (9.). Der Treffer fiel jedoch auf der anderen Seite: Eine zu kurze Kopfballrückgabe gab Charles Dias de Oliveira die Möglichkeit zum Führungstreffer (11.). Der Torschütze wurde noch einmal gefährlich, als er den Außenpfosten traf (18.). Nach einer knappen halben Stunde kam erneut Suttner zum Abschluss – diesmal von Contento in Szene gesetzt – fand er im Eibar-Keeper seinen Meister (27.). Doch wieder machten die Spanier es besser. Nach einem schweren Fehler im Aufbauspiel ließ sich Asier Benito Sasiain nicht zweimal bitten – 0:2 (35.).

In der Halbzeit wurde der Plan, die gleiche Elf wieder aufs Feld zu schicken, durchkreuzt. Bormuth konnte mit Oberschenkelproblemen nicht weitermachen – für ihn kam Andre Hoffmann. Zwei Minuten nach der Pause suchte Pledl von der rechten Seite aus Ofori, aber der 18-Jährige verpasste in der Mitte knapp. Danach pletscherte der zweite Durchgang ein wenig vor sich hin. Bis Pledl von Fink auf die Reise geschickt wurde und dieser den Ball an den aufgerückten Schlussmann der Spanier vorbeischob (82.).

Der zweite Test gegen Eibar gehörte sicher nicht zu den stärksten Auftritten der Fortuna in der Vorbereitung, ist aber wieder wertvoll für die Erkenntnissammlung des Trainerteams.

Fortuna: Kastenmeier - Zimmermann, Bodzek, Bormuth (46. Hoffmann), Contento – Bühler – Pledl, Fink, Barkok, Suttner – Ofori.
Tore: 0:1 Dias de Oliveira (11.), 0:2 Benito Sasiain (35.), 1:2 Pledl (82.).

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Samstag, 26. September 2020 um 17:35
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice