18.08.2019 | 1. Mannschaft

Welcome to the Bundesliga!

IM FOKUS: Zack Steffen und Lewis Baker mit starken Liga-Debüts

Der erste Spieltag ist in jedem Jahr die Zeit für mehrere Premieren. Dieses Mal standen beim Auftaktspiel in Bremen vor allem Zack Steffen und Lewis Baker im Fokus: Die Sommer-Neuzugänge absolvierten ihr erstes Spiel in der Bundesliga – und das direkt sehr erfolgreich. Beide hatten großen Anteil am 3:1-Auftaktsieg der Fortuna.

Auf der offiziellen Website der Bundesliga kann man sich zahlreiche Statistiken von einzelnen Spielern angucken. Darunter auch Paraden der Torhüter: Vor den Sonntagsspielen des ersten Spieltags rangieren vier Keeper mit jeweils fünf Paraden – Rune Jarstein, Florian Müller, Alexander Nübel und Alexander Schwolow – auf Platz zwei. Fortunas Zack Steffen hat am Samstag doppelt (!) so viele Schüsse abgewehrt. Zehn Paraden konnte Fortunas Neuzugang aus den USA verzeichnen. „Er hat wirklich fantastisch gehalten“, lobte Cheftrainer Friedhelm Funkel auf der Pressekonferenz.

Steffen selbst war zufrieden mit seinem Bundesliga-Debüt, wenngleich es „einige Dinge gab, die ich besser hätte machen können“, wie er selbst sagte. Trotzdem: „Natürlich ist es überragend, sein erstes Spiel in der Bundesliga direkt zu gewinnen. Ich bin sehr stolz auf die Jungs für den Aufwand, den sie betrieben haben. Wir haben heute gelernt, dass wir Teams frustrieren können, wenn wir so rennen und kämpfen wie heute.“ Das hört sich gut an!

Doch da war noch ein zweiter englischsprachiger Spieler, der großen Anteil am ersten Sieg der noch jungen Saison hatte: Lewis Baker. Die Leihgabe vom FC Chelsea kurbelte das Fortuna-Spiel unermüdlich an, verzeichnete die meisten angekommenen Pässe aller Fortunen und war praktisch überall auf dem Feld zu finden. Auch Baker sprach von einem Sieg der gesamten Mannschaft: „Jeder hat für den anderen gearbeitet – das ist das, was wir auch jeden Tag im Training machen. Heute haben wir es in der Bundesliga umgesetzt bekommen.“

„Lewis hatte eine gute Körpersprache und hat die Voraussetzungen, um in den nächsten Spielen eine gute Rolle zu spielen. Aber wir müssen geduldig sein und abwarten, was die nächsten Wochen bringen“, sagte Funkel nach dem Spiel über seinen englischen Neuzugang.

Keine Bundesliga-Neulinge sind Erik Thommy und Thomas Pledl: Beide haben schon vor der Partie in Bremen Einsätze im deutschen Oberhaus absolviert – nun auch den jeweils ersten im Fortuna-Trikot. Thommy steuerte direkt zwei Vorlagen bei, indem er beim 2:1 den Ball auf Kenan Karaman ablegte und beim 3:1 die Ecke genau auf den Kopf von Kaan Ayhan schlug. „Es tut gut, das Auftaktspiel zu gewinnen und direkt wieder in diesen Rhythmus zu finden“, fasste Funkel final zusammen.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice