09.09.2019 | 1. Mannschaft

Fünf Fortunen für Nationalmannschaften im Einsatz

Steffen und Morales kehren vorzeitig nach Düsseldorf zurück

Halbzeit für Fortunas Nationalspieler – zumindest für den Großteil. Denn mit Alfredo Morales und Zack Steffen befinden sich zwei Fortunen schon wieder auf dem Heimweg in Richtung Düsseldorf – aufgrund des Heimspiels gegen Wolfsburg (Freitag, 13. September, 20:30 Uhr). Für Karaman, Ayhan, Kownacki und Tekpetey geht es dagegen noch weiter. Welche Fortunen bisher zum Einsatz kamen und welche Länderspiele noch anstehen, erfährt man hier.

  • imago images/seskim photo

Auftaktsieg für die Türkei um Karaman und Ayhan: Mit einem 1:0-Erfolg gegen Andorra feierte das Team von Trainer Senol Günes den vierten Sieg im fünften Qualifikationsspiel. Dabei mussten die türkischen Anhänger lange auf den ersten Treffer warten. Erst in der 89. Minute erzielte der eingewechselte Ozan Tufan den umjubelten Siegtreffer. Apropos Einwechslung: Karaman kam mit Anpfiff der zweiten Halbzeit in die Partie und spielte in der Sturmspitze. Ayhan musste den 1:0-Erfolg von der Bank aus ansehen. Am Dienstag, 10. September, 20:45 Uhr, trifft die Türkei in der EM-Qualifikation auf Moldawien.

Morales und Steffen standen im Freundschaftsspiel der USA gegen Mexiko in der Startelf. Dabei mussten sich die beiden gegen Chicharito und Co. mit 0:3 geschlagen geben. Während Steffen das Team von Trainer Gregg Berhalter als Kapitän auf das Feld führte, gab Morales sein Comeback nach über vier Jahren. Für das zweite Spiel gegen Uruguay werden die beiden Fortunen nicht mehr zur Verfügung stehen – da die Fortuna bereits am Freitagabend auf den VfL Wolfsburg trifft, reisen beide vorzeitig ab, um rechtzeitig zurück in Düsseldorf zu sein.

Und auch Kownacki stand für das Nationalteams Polens auf dem Platz – zumindest für 14 Minuten. Doch Fortunas Offensivspieler konnte die 0:2-Niederlage in der EM-Qualifikation gegen Slowenien nicht verhindern. Am Montag, 9. September, 20:45 Uhr, geht’s gegen Österreich weiter. Einen Tag später, 10. September, muss auch Tekpetey für Ghanas U23 ran. In der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 treffen sie erneut auf Algeriens U23, nachdem es am vergangenen Freitag ein 1:1-Unentschieden gab.

So geht es für Fortunas Nationalspieler weiter:

Kenan Karaman & Kaan Ayhan:
Moldawien – Türkei (10. September)

Dawid Kownacki:
Polen – Österreich (9. September)

Bernard Tekpetey:
Algerien U23 – Ghana U23 (10. September)

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice