20.10.2019 | 1. Mannschaft

Hennings „on fire“

IM FOKUS: Fortunas Angreifer erzielt in seinem 100. Ligaspiel für die Fortuna zum fünften Mal das 1:0

In der umfangreichen Sprache des US-Sports würde man davon sprechen, dass Rouwen Hennings „on fire“ ist. Insgesamt zum fünften Mal in dieser Saison brachte der Angreifer die Fortuna mit 1:0 in Führung. Am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 gelang ihm eine Art Hattrick, war es doch die dritte Partie in Folge, in der er das so wichtige erste Tor des Spiels erzielte. Endlich half der Treffer auch zu drei Punkten.

Doch nach den intensiven 90 Minuten wollte Hennings gar nicht so viel über sein entscheidendes Tor reden, viel mehr lag ihm ein anderes Thema sehr am Herzen: „Die oberste Priorität hatte, dass wir endlich mal zu Null spielen. Wir haben in den letzten Wochen zu viele Gegentreffer kassiert. Diesmal haben wir kaum etwas zugelassen. Natürlich hat da auch der Platzverweis eine Rolle gespielt, aber schon im ersten Durchgang haben wir sehr gut verteidigt.“

Als die Journalisten in der dafür vorgesehenen Mixed Zone weitere Fragen zu seinem Treffer stellten, kam er nicht drumherum, die Situation ausführlich zu beschreiben. „Ich habe darauf spekuliert, dass der Ball genau dort hinkommt“, betont der Stürmer. „Bei einem solchen Lauf kann es immer passieren, dass die Verteidiger einen aus den Augen verlieren. Und wenn dann die Flanke perfekt dorthin kommt, muss ich da sein.“

Hennings ist außergewöhnlich gut drauf, „on fire“ eben. Doch was sagt er zu seinem guten Lauf in der Bundesliga? „Fünf Tore in acht Spielen sind schon sehr ordentlich“, erklärt der Goalgetter. „Ich hätte mir aber gewünscht, dass diese zu mehr Punkten gereicht hätten.“ Denn darauf kommt es Hennings an, er ist schließlich Teamplayer durch und durch. Deshalb sein Fazit: „Diesmal hat es geklappt! Wir haben vor heimischem Publikum 1:0 gewonnen – ein schöner Tag.“

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice