22.10.2019 | 1. Mannschaft

Aufsteiger mit Offensivqualität

UNTER DER LUPE: Die Fortuna reist nach Paderborn

Zum kommenden Auswärtsspiel haben es F95-Fans nicht besonders weit: In der etwa 160 Kilometer entfernten Benteler-Arena geht es für das Team von Trainer Friedhelm Funkel um die nächsten wichtigen Punkte. Am Samstag, 26. Oktober, 15:30 Uhr, ertönt zwischen Aufsteiger Paderborn und der Fortuna zum 19. Mal der Anpfiff.

Bisher noch sieglos
Beim Aufsteiger aus Paderborn hätte man sich sicherlich einen besseren Saisonstart erwünscht, doch die Realität zeigt: Nach dem achten Spieltag steht das Team von Trainer Steffen Baumgart mit nur einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz. Zwar konnte man unter anderem beim 1:1 in Wolfsburg oder auch bei den knappen 2:3-Niederlagen gegen Bayern München und Bayer Leverkusen überzeugen, für einen Sieg reichte es jedoch nicht.

Durchmarsch in die Bundesliga
2017 wäre Paderborn eigentlich sportlich in die Regionalliga abgestiegen, doch weil 1860 München die Lizenz entzogen wurde, durfte man auch 2017/18 in der 3. Liga antreten. Was dann geschah, hätte wahrscheinlich auch kein SCP-Fan für möglich gehalten. Chefcoach Baumgart, der seit April 2017 an der Seitenlinie der Paderborner steht, führte seine Mannschaft nach einem zweiten Platz zunächst in die 2. Bundesliga und stieg anschließend nach einem weiteren zweiten Tabellenplatz direkt in die Bundesliga auf. Nach 2014/15 spielen die Blau-Schwarzen somit wieder in Deutschlands höchster Spielklasse.

Das Wiedersehen
Im Kader der Paderborner stehen zwei Ex-Fortunen: Christian Strohdiek stand für die Rot-Weißen in der Saison 2015/16 in 18 Partien in der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal auf dem Platz. Gekommen von Paderborn wechselte er anschließend wieder an seine alte Wirkungsstätte zurück. Zunächst war er zwei Jahre lang in der 3. Liga aktiv, ehe der Aufstieg in die 2. Bundesliga und der direkte Durchmarsch in Deutschlands höchste Spielklasse gelang. Mittlerweile ist „Tukker“ nicht nur Führungsspieler beim SCP, sondern auch Kapitän. Und auch Marlon Ritter hat eine Fortuna-Vergangenheit: Er absolvierte zwischen 2016 und 2017 sechs Spiele für Fortunas Profis sowie 15 Partien für die U23.

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 4. Dezember 2020 um 18:23
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice