07.11.2019 | 1. Mannschaft

„…hoffentlich nicht am Samstag!“

TRAINER-SICHT: Friedhelm Funkel vor dem Auswärtsspiel beim FC Schalke 04

Die Erinnerungen an das letzte Gastspiel der Fortuna beim FC Schalke 04 sind noch frisch – mit 4:0 siegten die Rot-Weißen in der Rückrunde der vergangenen Bundesliga-Saison im Herzen des Ruhrpotts. Für Cheftrainer Friedhelm Funkel ist das längst Vergangenheit: „Ich beschäftige mich lieber mit der Gegenwart. Und da befinden wir uns in einer ganz anderen Situation. Schalke zeigt ein anderes Gesicht als im Vorjahr.“

Großen Anteil daran habe der neue Trainer David Wagner. „Er hat den Verein wieder vereint“, lobt Funkel sein Gegenüber am kommenden Samstag (15:30 Uhr). „Mit viel Bescheidenheit und Demut hat er den Jungs wieder Freude und Spaß am Fußball vermittelt.“ Funkel spricht von „mannschaftlicher Geschlossenheit mit einer guten Defensive und einem überragenden Torwart“. Gemeint ist Alexander Nübel, der seit der letzten Saison unumstrittener Stammkeeper der Königsblauen ist.

Es wird also alles andere als einfach, erneut die Punkte aus Gelsenkirchen zu entführen. „Es wird eine schwierige Aufgabe“, betont der erfahrene Fortuna-Trainer. „Aber wir haben in dieser Saison auch auswärts schon sehr gute Leistungen gezeigt. Ich denke an die Spiele in Frankfurt und in Mönchengladbach. An diese Auftritte und an die guten Heimspiele zuletzt wollen wir anknüpfen. Dann können wir auch auf Schalke etwas holen.“

Das Personal bleibt unverändert, mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sich an der Kadernominierung nichts ändern. „Markus Suttner ist wieder eine Option“, berichtet Funkel. „Es ist möglich, dass er wieder in den Kader zurückkehrt. Dann müssten wir einen anderen Spieler zuhause lassen. Aber da ist noch nichts entschieden.“

Auf Seiten der Schalker ist Ex-Fortune Benito Raman in den letzten Wochen immer besser in Schwung gekommen. „Wie wir ihn und seine Stärken kennen, kennt er natürlich auch seine Gegenspieler“, sagt der 65-Jährige. „Benito hatte großen Anteil an unserer erfolgreichen Zeit der letzten beiden Jahre. Dafür möchte ich mich noch einmal bei ihm bedanken. Er ist auf einem guten Weg, auf Schalke zum Stammspieler zu werden. Die Bundesliga wird noch viel Freude an ihm haben. Hoffentlich nicht am Samstag!“

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice