© 2015 | Düsseldorfer Turn- und Sportverein 1895 e.V.  

02.12.2019 | Jugend

Knapp 300 Talente beim Partnerschaftscup am Ball

Größtes Turnier in Fortunas Vereinsgeschichte

24 Mannschaften, rund 300 Jugendspieler aus ganz Düsseldorf und insgesamt knapp 1.000 Leute wuselten im Dezember an einem kalten Sonntagmorgen über den Flinger Broich – Grund dafür war der erste Partnerschaftscup, den F95 gemeinsam mit dem VfB Hilden ausgerichtet hat. Es ist das größte selbst veranstaltete Turnier in der rot-weißen Vereinsgeschichte. Eines der Ziele war unter anderem, anderen Vereinen in Düsseldorf das neue Ausbildungskonzept im Grundlagenbereich nahezubringen.

Durch die Kleinfeld-Spielformen „Vier plus eins“ sowie „Drei gegen drei“ wurde auf zwei großen Fußballplätzen auf insgesamt zwölf Kleinfeldern zeitgleich gespielt. Die mehreren hundert Jugendspieler aus ganz Düsseldorf sorgten somit für ein ordentliches Getummel am Flinger Broich, hatten aber ihren Spaß mit den für viele noch ungewohnten Spielformen.

Nach dem Ende des Turniers bekamen die F95-Verantwortlichen viel positives Feedback für ihre Ideen und Konzepte. Ein Highlight des Tages hatte allerdings nichts mit dem eigentlichen Spiel zu tun: Profi-Linksverteidiger Markus Suttner schaute vorbei und überraschte die Kinder, die ihr eigenes Spiel direkt verließen und zum Österreicher rannten, um ihn mit Fragen, Autogramm- und Fotowünschen zu überschütten. Nicht nur aufgrund des Profi-Besuchs war es eine rundum gelungene Veranstaltung, von der die Mannschaftsverantwortlichen aus den Amateurvereinen einiges mitnehmen konnten.