31.01.2020 | 1. Mannschaft

„Meinen Teil beitragen“

Zanka im ersten Interview als Fortune

Kurz vor dem Ende der Winter-Transferperiode hat die Fortuna einen Innenverteidiger unter Vertrag genommen. Der dänische Nationalspieler Zanka wechselt auf Leihbasis von Fenerbahce nach Düsseldorf. Kurz nach seiner Vertragsunterschrift gab der 29-jährige dänische Nationalspieler sein erstes Interview als Fortune.

Herzlich Willkommen in Düsseldorf, Zanka! Die letzten 24 Stunden waren sicher sehr ereignisreich für Dich. Wie hast Du den Tag erlebt?
Es ging so schnell, dass es nicht einmal 24, sondern eher nur zwölf Stunden waren. Es war natürlich recht hektisch. Aber ich hatte gute Gespräche mit den Verantwortlichen der Fortuna und habe das Gefühl, dass der Schritt nach Düsseldorf für mich gut und richtig ist.

Was für einen ersten Eindruck hat die Fortuna auf Dich gemacht?
Einen sehr professionellen! Aber das ist bei deutschen Clubs vermutlich grundsätzlich so (lacht). Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben.

Hattest Du schon Berührungspunkte mit der Fortuna oder der Stadt Düsseldorf?
Ich habe früher für PSV Eindhoven gespielt und dort gelebt und bin daher häufig von Düsseldorf aus geflogen, wenn es zum Beispiel zur Nationalmannschaft ging. Da hatte ich auch ein paar Mal die Gelegenheit, mir die Stadt anzuschauen – es gefällt mir hier wirklich gut!

Dein Geburtsname ist Mathias Jörgensen – wie hat sich der Spitzname ‚Zanka‘ entwickelt?
Der Name haftet an mir, seit ich zehn Jahre alt bin! Er stammt aus dem alten Film ‚Cool Runnings‘. In der Schule hat mich jeder so genannt, sogar meine Lehrer. Als ich beim FC Kopenhagen meinen ersten Profivertrag unterschrieben habe, wurde ich gefragt, ob ich ‚Zanka‘ auf dem Trikot stehen haben möchte. Ich dachte erst, ich dürfte das gar nicht (lacht)! Aber seitdem stand es immer auf dem Rücken, auch in der Süper Lig, der Eredivisie und in der Premier League.

Auf was für einen Spielertypen dürfen sich die Fortuna-Fans freuen?
Ich habe mit meinen 29 Jahren schon Erfahrungen gesammelt, die ich einbringen möchte. Ansonsten bin ich ein athletischer Verteidiger, der Tempo, aber auch spielerische Qualität mitbringt.

Wie lauten Deine Ziele für Deine Zeit in Düsseldorf?
Das Ziel für jeden in diesem Verein ist es natürlich, in der Bundesliga zu bleiben. Aktuell steht der Club nicht auf dem Platz, den man sich wünschen würde. Ich will durch harte Arbeit meinen Teil dazu beitragen, dass wir so guten Fußball wie möglich spielen und den Klassenerhalt erreichen.

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. Freitag, 10. April 2020 um 05:28
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice