25.05.2020 | 1. Mannschaft

„Gewinnen. Egal wie.“

TRAINER-SICHT: Uwe Rösler vor #F95S04

Die Fortuna war nur wenige Augenblicke von einem Auswärtssieg im Rheinderby entfernt – doch am Ende schafften es die Rot-Weißen nicht, ihre 2:0-Führung über die Zeit zu bringen. Schon am Mittwochabend sollen es aber drei Punkte sein, wenn die Mannschaft von Uwe Rösler den FC Schalke 04 empfängt. Das unterstreicht der Trainer auf der virtuellen Pressekonferenz vor der Partie mit deutlichen Worten.

„Für uns ist klar, dass wir dieses Spiel gewinnen müssen. Egal wie. Das ist der Mannschaft bewusst“, gab Rösler eine klare Zielsetzung vor. Dass es im RheinEnergieStadion dazu nicht gereicht hat, ärgert den Fußballlehrer auch noch am Tag nach der Partie. „Man konnte kaum glauben, was in den letzten Minuten passiert ist. Ich war erst sprachlos, das hat sich aber relativ schnell gelegt. In der Kabine haben wir viel miteinander geredet, auch die Spieler untereinander. Das war wichtig.“

„Wir spielen nicht wie eine Mannschaft, die auf dem drittletzten Platz steht“, findet Rösler. Aber was fehlt, um nicht nur überzeugend aufzutreten, sondern auch zu punkten? „Wir müssen noch besser die Balance zwischen Angriff und Defensive finden. Und wir müssen bei Rückschlägen die Nerven behalten. Das ist uns nach dem Anschlusstreffer in Köln nicht gelungen. Köln hat Chaos erzeugt und wir haben unsere Ordnung und Organisation verloren.“

Das soll im Heimspiel gegen die Königsblauen aus Gelsenkirchen nicht erneut passieren. Dabei sollen auch Veränderungen in der Startelf helfen. Ob die Ex-Schalker im Kader der Rot-Weißen – beispielsweise Kaan Ayhan und Marcel Sobottka – in Röslers Gedanken eine besondere Rolle spielen? „Ich glaube schon, dass man gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber besonders motiviert ist. Aber ich werde die Aufstellung natürlich noch nicht verraten. Fest steht auch, dass die Jungs, die in Köln neu in der Anfangsformation standen, ebenfalls einen guten Job gemacht haben“, meint Rösler. Welche Elf am Mittwoch auch immer unter dem Stockumer Flutlicht aufläuft – sie weiß, dass ihr Trainer einen Sieg erwartet.

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Mittwoch, 12. August 2020 um 17:46
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice