26.06.2020 | 1. Mannschaft

Vorsicht bei Standards!

ANGEBERWISSEN: Zahlen und Fakten zu #FCUF95

In der Pressekonferenz am Donnerstag warnte Fortunas Cheftrainer Uwe Rösler vor der Standardstärke Union Berlins – ein Blick auf die Zahlen und Fakten belegt die Qualität der Hauptstädter bei ruhenden Bällen. Das Angeberwissen vor dem 34. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 liefert weitere Statistiken rund um das Auswärtsspiel der Fortuna in Berlin-Köpenick.

Standardstärke
Union Berlin gehört zu den standardstärksten Mannschaften der Bundesliga. Die Hälfte ihrer insgesamt 38 Saisontore erzielten die „Eisernen“ nach einem ruhenden Ball – das ist Ligahöchstwert. In letzter Zeit war der Anteil der Standardtore sogar noch höher: Acht der letzten neun Bundesliga-Tore der Köpenicker ging eine Standardsituation voraus.

Die Torjäger
Fortunas Mittelstürmer Rouwen Hennings erzielte im Heimspiel gegen den FC Augsburg seinen 15. Saisontreffer – damit hat der 32-Jährige 42 Prozent der insgesamt 36 Fortuna-Treffer geschossen. Einen höheren Anteil hat ligaweit kein anderer Spieler. Auch die Berliner haben in Sebastian Andersson einen zuverlässigen Knipser. Der Schwede, der in dieser Spielzeit zwölf Mal erfolgreich war, fehlt am Samstag allerdings aufgrund einer Gelbsperre.

Raue Gangart
Die Fortuna könnte die Saison mit einem Alleinstellungsmerkmal beenden: Als einziges Team der Bundesliga sind die Rot-Weißen in dieser Spielzeit noch ohne einen einzigen Platzverweis. Auf der anderen Seite wurden Unioner in dieser Saison bereits fünf Mal früher unter die Dusche geschickt – nur den Leverkusenern (sechs Platzverweise) ist das noch häufiger passiert. Allerdings: Während die „Eisernen“ mit insgesamt 65 Gelben Karten gegen sich im Liga-Mittelfeld dieser Wertung stehen, wurden die Fortunen schon 77 Mal verwarnt. Das ist ligaweit der zweithöchste Wert hinter dem SC Paderborn (79).

Rückkehr in die Heimatstadt
Fortunas Angreifer Steven Skrzybski ist gebürtiger Berliner und war von 2000 bis 2018 insgesamt 18 Jahre lang für die „Eisernen“ aktiv. Er spielte schon in der Jugend für Union, schaffte den Sprung zu den Profis und lief in 136 Zweitligaspielen (29 Tore) für seinen Heimatclub auf. Mit Mittelfeldmann Alfredo Morales gibt es einen weiteren gebürtigen Berliner im Fortuna-Kader – er spielte in seiner Jugend allerdings für Stadtrivale Hertha BSC.

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Samstag, 11. Juli 2020 um 00:06
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice