24.09.2020 | 1. Mannschaft

Die Kickers kommen!

VORBERICHT: Die Fortuna steht vor ihrem ersten Heimspiel der Saison 2020/21

Endlich wieder im heimischen Wohnzimmer auflaufen! Das letzte Meisterschaftsspiel der Fortuna in der Merkur Spiel-Arena ist schon über drei Monate her, das letzte mit Fans sogar mehr als doppelt so lang. Bis zu 10.800 Zuschauer dürfen die Partie der Flingeraner gegen die Würzburger Kickers am Samstag, 13:00 Uhr, besuchen – und sie dürfen sich auf einen heißen Tanz im ersten Heimspiel der neuen Saison einstellen.

Verpatzte Rückkehr
Nach drei Jahren in der dritten Liga sind die Würzburger Kickers in diesem Sommer zurück in der 2. Bundesliga. Das erste Spiel ihrer Rückkehr hatten sich die Unterfranken aber anders vorgestellt. Gegen Erzgebirge Aue spielte man eine ordentliche – wenngleich auch torlose – erste Hälfte, zog am Ende jedoch mit 0:3 den Kürzeren. Auch im DFB-Pokal sind die Kickers bereits ausgeschieden. Gegen Zweitliga-Konkurrent Hannover 96 verloren sie mit 2:3.

Rückkehr zwischen die Düsseldorfer Pfosten
Auf ihn werden sich die Fortuna-Fans am Samstag sicherlich freuen: Fabian Giefer kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück! Der 30-jährige Torhüter hatte in Düsseldorf eine seiner schönsten Stationen im Profifußball, für keinen anderen Club hat er im Seniorenbereich so oft gespielt wie für die Rot-Weißen. 34 Bundesliga- und 30 Zweitliga-Spiele stehen für Giefer bei der Fortuna zu Buche. Nach Stationen auf Schalke, in Bristol und in Augsburg ist der Keeper in diesem Sommer nach Würzburg gewechselt, wo er als Stammtorwart in die neue Saison gestartet ist.

Trainer & Team
Der Mann an der Würzburger Seitenlinie heißt Michael Schiele. Der 42-Jährige war bis 2010 selbst am Ball, kam auf zwei Zweitliga-Spiele für den 1.FC Schweinfurt und auf über 170 Einsätze für den VfR Aalen – die meisten davon in der Regionalliga. Seit Oktober 2017 ist Schiele Cheftrainer der Kickers. Sein Team stellte in der vergangenen Spielzeit die zweitbeste Offensive der 3. Liga, wartet aber noch auf sein erstes Tor in dieser Zweitliga-Saison. Gegentreffer verhindern soll neben Giefer übrigens ein weiterer Ex-Fortune – Leroy Kwadwo, der zwischen 2017 und 2019 für die U23 der Flingeraner auflief, ist in der Viererkette gesetzt.

Vergangenheit

  • Bisherige Aufeinandertreffen: 4 (1 Fortuna-Sieg, 2 Unentschieden, 1 Würzburg-Sieg)
  • Letztes Duell: 2. Bundesliga 2016/17, 32. Spieltag, 1:1-Unentschieden


Personal-Update: Rösler hat wieder „mehr Optionen“

  • Kenan Karaman hat nach seinen Wadenproblemen wieder vollständig mit der Mannschaft trainiert. „Wir probieren im Training verschiedene Formationen aus – manche mit und manche ohne Kenan in der Startelf“, sagte Uwe Rösler auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.
  • Shinta Appelkamp (muskuläre Probleme) ist ebenfalls zurück im Mannschaftstraining und eine Option für Samstag.
  • Dawid Kownacki hat die Belastung im U23-Spiel in Köln (am Mittwoch spielte der Angreifer auf eigenen Wunsch beim Regionalliga-Derby) gut verkraftet. „Er wird am Samstag auf jeden Fall im Profikader stehen“, so Rösler.
  • „Es ist schön, dass wir wieder mehrere Optionen haben“, freute sich Rösler auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel. Wen der Trainer für seine Startformation nominiert, wolle er aber noch nicht verraten.
  • Nicht infrage kommen der gesperrte Nana Ampomah sowie die verletzten Edgar Prib, Gökhan Gül, Nikell Touglo und der erkrankte Emmanuel Iyoha.


Vorfreude auf die Fortuna-Fans
Der Saisonauftakt im Hamburger Volksparkstadion war ein Vorgeschmack auf das, was die Fortunen am Samstag in der heimischen Arena erwartet. 1.000 Zuschauer waren für das Auftaktspiel der 2. Bundesliga zugelassen, etwa das zehnfache an Besuchern darf gegen Würzburg in die Arena. „Wir freuen uns riesig, dass wieder Zuschauer ins Stadion dürfen. Jeder Fan, der am Samstag kommt, hilft uns!“, sagt Rösler. Auch sein Team ist heiß darauf, wieder unter Anfeuerungsrufen, Applaus und Unterstützung von den Rängen aufzulaufen.

Wir wollen gewinnen und werden alles dafür tun.

Uwe Rösler

Fan-Infos
Wer das Spiel gegen die Würzburger Kickers live im Stadion verfolgen will, muss einige Hygieneregeln und Verhaltenshinweise beachten. Auch bei der An- und Abreise gibt es aufgrund der aktuellen Situation Besonderheiten. Alle Infos rund um Heimspiele im Sonderspielbetrieb finden sich hier. Wer sich nicht auf den Weg in die Arena macht, kann die Partie auf Sky Sport 3 sehen oder per Liveticker in der F95-App und auf den Social-Media-Kanälen der Fortuna live mitfiebern.

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sonntag, 1. November 2020 um 02:45
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice