28.09.2020 | Verein

„Gemeinsam einiges bewegen“

Klaus Allofs offiziell als Vorstand für Fußball & Entwicklung, Kommunikation und CSR vorgestellt

Seine Karriere als Spieler begann Klaus Allofs bei der Fortuna, ab sofort ist er zurück in einer offiziellen Funktion – als Vorstand für Fußball & Entwicklung, Kommunikation und CSR. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde der 63-Jährige am Montag offiziell vorgestellt. Dabei sprach er unter anderem über seine Rückkehr zu seinem Heimatverein, seine Ziele und über die künftige Zusammenarbeit mit dem gesamten Vorstandsteam.

  • Foto: Frederic Scheidemann

Klaus Allofs über...

… seine Rückkehr zur Fortuna:
„Es ist überwältigend, was an positiven Rückmeldungen in den letzten Stunden gekommen ist. Ich sehe es als große Verpflichtung, in der kommenden Zeit gemeinsam einiges bewegen zu können. Noch vor einigen Wochen war es überhaupt nicht abzusehen, dass ich heute hier sitzen würde. Doch die Gesamtheit der Gespräche mit allen Beteiligten haben mich davon überzeugt.“

… die künftige Zusammenarbeit mit Sportvorstand Uwe Klein: „Uwe Klein hat in der Vergangenheit sehr gute Arbeit geleistet. Ich glaube, dass meine Erfahrung dazu beitragen kann, noch besser aufgestellt zu sein, und seine Arbeit zu ergänzen. Der gesamte Bereich des Sports wird somit künftig von uns beiden bearbeitet. Dabei wird Uwe nach wie vor eng an der Mannschaft sein, nur haben wir nun die Möglichkeit, uns auszutauschen.“

… seine Ziele: „Über die sportlichen Ziele werden wir zu einem späteren Zeitpunkt etwas sagen, wenn ich mit Uwe Klein und Uwe Rösler ausführlich gesprochen habe. Nichtsdestotrotz muss ein Verein wie die Fortuna mit seiner Vergangenheit und seinem Standort die Ambition haben, in der ersten Liga zu spielen. Allerdings sollten alle geduldig bleiben und zunächst abwarten, wie die Mannschaft nach dem Transferschluss aussieht. Auch wirtschaftlich wollen wir uns künftig weiterentwickeln.“


… Ideen und Strategien: „Vor allem in der aktuellen Situation müssen wir in Zukunft verschiedene Ideen und Strategien sammeln, um auf bestimmte Umstände Antworten zu haben. Dabei geht es zunächst einmal um die Umsetzung, denn das Potential bei der Fortuna ist riesig. Ich bin wirklich gespannt, was wir gemeinsam für und mit der Fortuna erreichen können. Die Voraussetzung dafür ist der Teamgedanke.“

… den Transfermarkt: „Hier werden wir gemeinsam mit Uwe Klein und Uwe Rösler schauen, was noch nötig ist und wo wir Handlungsbedarf sehen. Auch hier werde ich sicherlich meine Ideen miteinfließen lassen. Aber auch hier ist Geduld gefragt.“

… seine ersten Schritte bei der Fortuna: „Fortuna Düsseldorf ist mein Herzens- und Heimatverein. Schon als Kind bin ich mit der Fahne in den Flinger Broich gezogen und habe die Spiele meiner Idole geschaut und Autogrammkarten meiner späteren Mitspieler gesammelt. Als ich bei der Fortuna vom Nachwuchsspieler zum Profi wurde, ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen. Dass ich hier auch noch zum Nationalspieler gereift bin, war das i-Tüpfelchen.“

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sonntag, 1. November 2020 um 02:44
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice