20.11.2020 | Verein

"Ich hätte nie gedacht, dass es mir so sehr fehlt"

Neue Folge "Rot & Schweiß" mit F95-Allesfahrer Andreas Hintz

25 Jahre, 870 Spiele in Serie. Diese Bilanz des Vollblut-Fortunen Andreas Hintz spricht Bände. So viele Partien hat er live vor Ort im Stadion verfolgt – am Stück! Doch die Corona-Pandemie machte dem Bankkaufmann einen Strich durch die Rechnung. In der neuen Podcast-Folge "Rot & Schweiß" spricht er bei Moderator Oliver Bendt über seine momentane Gefühlslage, bunte Geschichten und Anekdoten aus Jahrzehnten der Vielfahrerei und eine Fast-Kündigung.

Am 1. April 1995 begann eine Serie im Düsseldorfer Rheinstadion, welche nur durch eine flächendeckende Pandemie beendet werden konnte, und im Jahre 2024 die 1000 geknackt hätte. "Vor Augen habe ich das erste Spiel der Serie nicht mehr komplett, aber der Torschütze war glaube ich Thomas Brdaric", erinnert sich Hintz im launigen Gespräch.

Hinzu kommen Tage, an denen Spiele der Fortuna für eine abgesagte Patenschaft, gescheiterte Beziehungen und einen gefühlten Rauswurf beim Arbeitgeber gesorgt haben. Doch den gebürtigen Düsseldorfer warfen diese Dinge nicht um – ehe es Corona tat. "Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so sehr fehlt, und konnte mir nicht vorstellen: Ich komme hier nicht rein. Das erste Spiel am Fernseher war unfassbar ungewohnt und nicht schön."

Ob der langjährige Fan nochmal eine Serie starten würde und wie er sich eine Zukunft des Fan-Daseins nach der Corona-Pandemie vorstellt, können sich Fortunen hier auf der Homepage oder auf Spotify anhören. Dort finden sich auch die weiteren Folgen, unter anderem mit Vorstand Sport Uwe Klein und den F95-Legenden Oliver Fink und Andreas "Lumpi" Lambertz.

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 4. Dezember 2020 um 19:38
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice