11.01.2021 | 1. Mannschaft

„Wir haben es heute nicht geschafft, Tempo ins Spiel zu kriegen"

MIXED ZONE: Die Stimmen zum Remis in Braunschweig

Nach fünf Siegen in Folge muss sich die Fortuna mit Eintracht Braunschweig nach einem 0:0 die Punkte teilen. Hier gibt es die Stimmen der Spieler und Trainer zum Nachlesen.

Uwe Rösler, Cheftrainer: „Kompliment an Braunschweig – sie haben es uns sehr schwer gemacht. Wir haben es heute nicht geschafft, Tempo in unser Spiel zu bekommen. Man hat nur bei der einen Großchance in der ersten Halbzeit gesehen, dass wir solche Tempowechsel draufhaben. Offensiv hätte ich mir mehr Durchsetzungsvermögen gewünscht, aber die Braunschweiger standen sehr gut und haben unsere Spieler immer wieder gedoppelt. Meine Mannschaft hat alles gegeben und wir nehmen den Punkt mit. Wir werden dieses Spiel analysieren und uns dann auf Aue konzentrieren.“

Daniel Meyer, Trainer Eintracht Braunschweig: „Wir haben heute viel Aufwand betrieben und ein ordentliches Spiel gemacht. Es war wichtig für uns, dass wir den Punkt am Ende mitgenommen haben. Wir sind heute sehr viel gelaufen, haben defensiv stark und mit Überzeugung gespielt. Und wir sind ohne Gegentor geblieben, was uns letztmals am zweiten Spieltag gelungen ist. Diese defensive Leistung war der Schlüssel für den Punktgewinn.“

Edgar Prib: „Wir sind ganz gut ins Spiel gekommen und hatten früh die Riesenchance durch Kenan. Danach haben wir uns etwas vom Gegner einlullen lassen. Wir haben zu lange gebraucht, um nach vorne zu spielen, und hatten vor dem Ball und in der Tiefe zu wenig Bewegung. Das hat nicht so geklappt, wie wir uns es vorgestellt hatten. Insgesamt war es gegen leidenschaftlich verteidigende Braunschweiger ein gerechtes Unentschieden. Wir nehmen den Punkt mit, auch wenn wir mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind.“

Kenan Karaman:
„Ich hatte früh eine gute Torchance – wenn ich den Ball in dieser Szene besser treffe, geht er vielleicht auch rein. Es kann aber nicht sein, dass diese Möglichkeit in 90 Minuten unsere einzige Großchance bleibt. Wir hatten zu wenig Tempo mit dem Ball und Braunschweig hat es in der Fünferkette gut gemacht. Sie standen tief, haben gut verteidigt und viele lange Bälle geschlagen. Wir hätten unsere Siegesserie natürlich gerne weiter ausgebaut. Aber in Aue wollen wir auf jeden Fall schon wieder gewinnen."

Florian Kastenmeier:
„Die Braunschweiger standen kompakt und haben es richtig gut gemacht. Der Gegner war schwer zu bespielen und wir konnten uns so nicht viele Chancen erarbeiten. Defensiv waren wir aber immer konzentriert und haben die Null gehalten. Da die Braunschweiger auf viele zweite Bälle gegangen sind, mussten wir immer hellwach sein. Wir nehmen den Punkt mit und konzentrieren uns jetzt auf das nächste Spiel. Dieses Unentschieden wirft uns nicht um. Wir werden unseren Weg weitergehen. Gegen Aue versuchen wir dann, eine neue Siegesserie aufzubauen.“

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 22. Januar 2021 um 04:53
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice