19.02.2021 | 1. Mannschaft

Mit Offensivgeist ins Verfolgerduell

VORBERICHT: Fortuna empfängt am Sonntag Hannover

Das Duell zweier Landeshauptstädte steht am Sonntagmittag an: Fortuna Düsseldorf hat Hannover 96 in der Merkur Spiel-Arena zu Gast. Eine reizvolle Partie im Verfolgerfeld der 2. Bundesliga – beide Teams haben ihre Augen noch auf die Aufstiegsränge gerichtet.

Der Gegner

Tabellennachbar
Seit dem Abstieg aus dem Oberhaus im Jahr 2019 sind die Norddeutschen bemüht, den Wiederaufstieg zu schaffen.  Den Roten, genau wie den punktgleichen Flingeranern, bleiben nun noch 13 Spieltage, um diesen Traum wahrwerden zu lassen. Dass sie über das Potenzial verfügen, oben mitzuspielen, haben sie in dieser Saison mit Siegen gegen Karlsruhe, Hamburg, Bochum und auch die Fortuna zweifelsohne unter Beweis gestellt, dennoch fehlt es den Roten an Konstanz und Punkten in der Ferne: Auswärts konnte das Team von Trainer Kenan Kocak nur 13 Punkte einfahren.

Personal-Knappheit im Sturm
Mit Marvin Ducksch fehlt den Norddeutschen ein absoluter Torgarant. Der Stürmer, der vor seinem Wechsel nach Hannover ein Jahr für Fortuna Düsseldorf auflief, fällt mit einem Muskelfaserriss mindestens drei Wochen aus und wird somit beim Spiel gegen die Flingeraner nicht mit von der Partie sein. Ducksch knipste in dieser Saison bereits zehn Mal und verbucht sieben Assists. Da nun aber auch der Einsatz von Sturm-Ersatz Hendrik Weydandt fraglich ist, steht 96-Trainer Kocak vor einer Herausforderung.   

Lasten auf den Schultern Haraguchis
Genki Haraguchi, der 2018 als Leihspieler mit F95 in die Bundesliga aufgestiegen war, ist der Lenker und Denker im Spiel der 96er. Die Rückennummer zehn der Roten erzielte in der laufenden Saison bereits vier Tore und bereitete sechs weitere vor. Auch beim 3:0-Hinspiel-Sieg von Hannover legte er zwei Tore auf. Nach dem Ausfall von Marvin Ducksch ist der japanische Nationalspieler der wichtigste Offensivakteur von Hannover 96.

Die Fortuna

Nächster Anlauf
Fünf sieglose Spiele am Stück sind ein Novum für die Fortuna in dieser Saison. Der nächste Versuch, zurück in die richtige Spur zu gelangen, findet am Sonntagmittag statt. Die Fortuna muss vor allem daran arbeiten, wieder torgefährlicher zu werden: In den letzten vier Partien gelangen nur zwei Tore. Nicht zuletzt deswegen setzte das Trainerteam um Uwe Rösler den Schwerpunkt in dieser Woche auf offensive Abläufe und Eins-gegen-eins-Situationen.


Das sagt Uwe Rösler
„Hannover hat genau wie wir große Ambitionen. Der Club will aufsteigen. Unter diesem Aspekt ist das Spiel ein sehr wichtiges – auch im Hinblick auf die nächsten Wochen. Wir müssen zeigen, dass wir den Anspruch haben, vorne mitzuspielen. Hannover ist sehr flexibel, was die Taktik angeht. Sie stellen auch während des Spiels gerne um. Hinzukommt, dass sie eine sehr defensivstarke Mannschaft sind.“

Personal-Update

 

Vergangenheit

  • Bisherige Aufeinandertreffen: (12 Siege, 5 Unentschieden, 9 Niederlagen)
  • Letztes Duell: 2. Bundesliga, 2020/21, 24. Oktober 2020: 0:3 Niederlage
  • Seiten gewechselt: Andre Hoffmann, Edgar Prib, Kenan Karaman, Felix Klaus / Genki Haraguchi, Marvin Ducksch, Michael Ratajczak, Mick Gudra

 

Fan-Infos

Das Heimspiel der Fortuna gegen Hannover 96 wird am Sonntag auf Sky Sport 4 übertragen. Außerdem können die Fortuna-Anhänger das Geschehen in der Merkur Spiel-Arena im Liveticker der offiziellen F95-App oder über die Social-Media-Kanäle der Rot-Weißen verfolgen.

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 5. März 2021 um 00:45
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice