© 2015 | Düsseldorfer Turn- und Sportverein 1895 e.V.  

05.07.2021 | 1. Mannschaft

Zwei durchweg unterschiedliche Aufgaben

Trainingslager 2021 – Tag 4

Am Tag nach dem ersten Testspiel des Trainingslagers hat das Trainerteam der Fortuna seinen Spielern ein wenig Zeit zur Regeneration verschafft. Am Nachmittag ruht der Ball daher. Am Vormittag wurden die Fortunen in zwei Gruppen eingeteilt, die zwei sehr unterschiedliche Aufgaben zu absolvieren hatten.

+++ Nach dem Frühstück und einer Besprechung ging es für die Fortunen um kurz vor zehn mit den Fahrrädern in Richtung Trainingsplatz. +++

+++ Andre Hoffmann, Jamil Siebert und Rouwen Hennings nahmen nach wie vor nicht am Mannschaftstraining teil, sondern absolvierten individuelle Einheiten. Auch Daniel Bunk konnte am Montag erstmals wieder individuell arbeiten. +++

+++ Für den Rest der Fortunen ging es nach dem Aufwärmprogramm in zwei Gruppen weiter. Und es war recht offensichtlich, welcher Teil der Mannschaft die attraktivere Aufgabe zugewiesen bekam … +++

+++ Denn: Hinter einem der beiden Tore ging es für die halbe Mannschaft in ein Zirkeltraining. Athletiktrainer Andreas Gross schickte die Fortunen durch diverse Kraft-Übungen, die so manchen Spieler ordentlich ins Schwitzen brachten. +++

+++ Unterdessen fand in der Mitte des Trainingsplatzes ein Fußballtennis-Wettkampf zwischen vier Teams statt, die direkt gegeneinander antraten. Auch hier ging es durchaus zur Sache, denn die Verlierer-Mannschaft musste unter Applaus und Gejohle der anderen Teams Liegestütze als Bestrafung machen. +++

+++ Nachdem die beiden Gruppen ihre Stationen wechselten, beendeten die Rot-Weißen ihr Training nach einer knappen Stunde. Der Nachmittag ist frei – doch für manche Fortunen stehen Drehs mit F95TV auf dem Plan, auf die sich die Fortuna-Fans in den kommenden Tagen freuen dürfen. +++

+++ Wer keine Ereignisse aus dem Mühlviertler Hochland verpassen will, sollte die Social-Media-Kanäle der Rot-Weißen stets im Blick haben: Auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram können Fans auch aus der Heimat hautnah an ihren Lieblingsspielern dran sein. +++

+++ Die Fotos von Tag vier im Mühlviertler Hochland gibt es hier. +++