© 2015 | Düsseldorfer Turn- und Sportverein 1895 e.V.  

09.08.2021 | 1. Mannschaft

„Ein ganz besonderes Gefühl“

IM FOKUS: Tim Oberdorf und Phil Sieben debütieren für die Profis

Der große Traum vom Profi-Debüt? Erfüllt! Die U23-Akteure Phil Sieben und Tim Oberdorf kamen beim 5:0-Sieg gegen den VfL Oldenburg zum ersten Mal für die Profis in einem Pflichtspiel zum Einsatz.

Für Tim Oberdorf schlug die große Stunde bereits zur Halbzeitpause. Der Innenverteidiger kam für Christoph Klarer in die Partie: „Das kam schon etwas überraschend, aber ich war natürlich bereit“, so der 24-Jährige, der sein Profi-Debüt in einem verhältnismäßig späten Alter feierte. „Ich glaube, es spielt keine Rolle, ob man 18, 19 oder 24 ist, wenn man sein erstes Profi-Spiel bestreitet. Es bleibt ein ganz besonderes Gefühl.“ Bereits das Trainingslager in Oberösterreich absolvierte Oberdorf mit den Profis. „Ich versuche, alles aufzusaugen. Und natürlich macht so ein Erlebnis wie gestern Lust auf mehr.“

Auch Mittelfeldspieler Phil Sieben war bereits in der Sommervorbereitung mit von der Partie. Gegen den VfL wurde er in der 63. Minute für Shinta Appelkamp eingewechselt. „Es war unbeschreiblich. Ich habe noch nie vor so vielen Zuschauern gespielt.“ Unter den Stadionbesuchern waren auch Verwandte des 22-Jährigen. „Mein Papa und mein Cousin waren unter anderem da. Meinem Cousin habe ich das Trikot geschenkt.“

Lob gab es auch von den Teamkollegen: „Es ist natürlich super, wenn das Spiel so läuft, dass man den jungen Spielern Spielpraxis auf hohem Niveau ermöglichen kann“, sagte Rouwen Hennings. „Die beiden haben es gut gemacht. Vielleicht zeigen sie es im Laufe der Saison ja auch noch in der Liga.“ Cheftrainer Christian Preußer erwähnte die Debüts sogar in seinem Eingangs-Statement auf der Pressekonferenz und resümierte: „Ein rundum gelungener Tag.“ Da werden sich Oberdorf und Sieben sicherlich anschließen.