30.08.2021 | 1. Mannschaft

„Die Art des Trainers kommt mir entgegen“

Neuzugang Robert Bozenik im ersten Interview als Düsseldorfer

Die Fortuna hat kurz vor dem Ende der Transferperiode einen Stürmer verpflichtet: Robert Bozenik kommt von Feyenoord Rotterdam an den Rhein. In seinem ersten Interview als Fortune spricht der slowakische Angreifer über seinen ersten Eindruck von der Fortuna, seine Ziele für die neue Saison und darüber, dass der Spielstil von Cheftrainer Christian Preußer ihm gut liegen sollte.

Willkommen in Düsseldorf, Robert! Was sind die ersten Worte, die du gerne an die Fortuna-Fans richten möchtest?
Ich bin sehr froh, hier in Düsseldorf zu sein! Der erste Eindruck ist sehr positiv. Ich hoffe, dass ich nach der Länderspielpause möglichst schnell bei meinen neuen Teamkollegen ankommen kann, und kann das erste Spiel für die Fortuna kaum erwarten.

Du hast es bereits angesprochen: Für dich geht es erst zur Nationalmannschaft, bevor du so richtig in Düsseldorf ankommst. Wie sehen deine nächsten Wochen aus?
Für mich stehen erst einmal drei Länderspiele für die Slowakei an, auf denen nun mein Fokus liegt – es sind drei wichtige Spiele für uns. Danach möchte ich so schnell wie möglich zurück nach Düsseldorf und mich hier anschließend schnell einleben. Meine Freundin wird ebenfalls nach Düsseldorf ziehen, sodass wir hier ein Zuhause haben, in dem wir uns richtig wohlfühlen können und in dem ich mich auf die Spiele und Trainingseinheiten vorbereiten kann. Aber natürlich ist es das Wichtigste, dass ich  meine neuen Teamkollegen und den Trainer zügig richtig kennenlerne.

Was weißt du denn bereits über deinen neuen Trainer Christian Preußer und die Fortuna?
Ich habe schon ein paar Mal mit dem Coach gesprochen. Er will hohes Pressing spielen, was mir sehr entgegenkommt. Für mich ist es eine tolle Möglichkeit, für so einen großen Club in dieser starken 2. Bundesliga zu spielen. Alles, was ich über die Fans und die Arena gehört habe, ist positiv. Es wird sicherlich eine harte Saison, weil es eine stark besetzte Liga ist, in der viele Teams aufsteigen wollen. Aber auch wir hoffen natürlich, dass wir möglichst viele Siege holen werden.

Wie würdest du den Fortuna-Fans deinen Spielstil beschreiben?
Ich bin nicht der klassische Stürmer, der 30 Tore pro Saison erzielt – auch, wenn das hoffentlich noch kommt (lacht). Ich arbeite sehr hart im Pressing und laufe viel für meine Teamkollegen. Ich bringe Tempo mit und will um jeden Meter kämpfen. Aber ich würde mir auch Qualitäten im Strafraum zusprechen und erwarte natürlich auch Tore von mir.

Zu guter Letzt: Wie sehen deine Ziele für diese Saison aus?
Ich möchte so viele Spiele wie möglich absolvieren, dafür bin ich hier. In der letzten Saison habe ich einige Monate verletzt verpasst und anschließend war es schwer, wieder in die Startelf zurückzukehren. Deswegen bin ich nun bei der Fortuna: Um zu spielen, um Tore zu erzielen, und um nach Möglichkeit jede Woche drei Punkte mit meinem Team zu holen.

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sunday, 24. October 2021 um 10:43
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice