24.05.2019 | 1. Mannschaft

Der erste Große strauchelt

FORTUNA-MOMENTE 2018/19 – Teil 1: Fortuna punktet am 2. Spieltag in Leipzig

Natürlich waren sie vor der Saison da, die Zweifel. Würde die Fortuna gegen Spitzenmannschaften der Bundesliga mithalten können? Würde sie eine schlagkräftige Truppe gegen Clubs auf den Platz bringen, die ganz andere finanzielle Möglichkeiten haben? Würde sie die Großen der Bundesliga auswärts ärgern können?

Und wie sie würde! Und wie früh in der Saison sie bereits würde! Denn das war vielleicht die eigentliche Überraschung an jenem 2. September im Leipziger Zentralstadion: In ihrem ersten Bundesliga-Auswärtsspiel seit Jahren stellte sich die Fortuna, obgleich es gegen einen Kontrahenten internationaler Klasse ging, keineswegs hinten rein. Sie spielte mutig, angriffslustig und mit viel Druck über die Außenbahnen. In der ersten Halbzeit ließ die Mannschaft von Friedhelm Funkel schon ein paar gute Möglichkeiten ungenutzt und musste sich beinahe ärgern, dass es „nur“ mit einem 0:0 in die Kabine ging.

Der Blitzstart dann in Durchgang zwei: Es war kaum eine Minute gespielt, da rollte ein unaufhaltsamer Angriff über die rechte Außenbahn der Fortuna. Rouwen Hennings bediente Marvin Ducksch, der einen flachen Seitenwechsel auf Niko Gießelmann spielte. Der Linksverteidiger ging ein paar Schritte und drang in den Strafraum ein, legte dann zurück auf den mitgelaufenen Matthias Zimmermann, der einfach mal abzog und zum 1:0 für die Düsseldorfer traf. Der Jubel kannte keine Grenzen, wenngleich der „Bauchplatscher“, den Zimmermann vor dem Gästeblock hinlegte, schon ein wenig kurios aussah.

In der Folge war es eine ausgeglichene Partie, in der die Gastgeber durch eine glückliche Situation in Person von Jean-Kevin Augustin noch zum Ausgleich trafen. Dennoch: Das 1:1 auswärts bei einem Champions-League-Aspiranten verlieh der Mannschaft von Chefcoach Friedhelm Funkel viel Mut für die kommenden Aufgaben. Zwar musste sie sich nach zwei Spieltagen ärgern, noch ohne Sieg dazustehen – doch der erste Dreier sollte im folgenden Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim kommen…

ANGEBERWISSEN: Matthias Zimmermann spielte eine ganz entscheidende Rolle in der abgelaufenen Saison. Am ersten Spieltag gegen Augsburg bereitete er das erste Fortuna-Tor der Spielzeit 2018/19 durch Benito Raman glänzend vor. Das zweite Tor erzielte er eine Woche später höchstpersönlich. Und: Als einziger Fortune stand er in allen 34 Partien in der Startelf. Von 3.060 möglichen Minuten absolvierte „Zimbo“ starke 3.050 – Bestwert vor Keeper Michael Rensing (2.880).

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice