12.01.2022 | Verein

„Eine gute Entscheidung im Sinne der Fortuna“

Die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz mit Fortunas neuem Vorstand und der Aufsichtsratsspitze

Die Fortuna hat am Mittwochnachmittag ihre neue Vorstandsstruktur vorgestellt. Auf einer Pressekonferenz äußerten sich der künftige Vorstandsvorsitzende Alexander Jobst, der künftige Finanzvorstand Arnd Hovemann, der Vorstand Sport und Kommunikation Klaus Allofs sowie Björn Borgerding, Aufsichtsratsvorsitzender, und sein Stellvertreter Sebastian Fuchs über die Entscheidungen, die am Dienstag getroffen wurden, und die Zukunft des Traditionsvereins. Die wichtigsten Aussagen des Mediengesprächs:

  • von links nach rechts: Björn Borgerding, Klaus Allofs, Alexander Jobst, Arnd Hovemann, Sebastian Fuchs. Foto: Wolff/F95

Björn Borgerding, Aufsichtsratsvorsitzender, über …

… die Gespräche mit Alexander Jobst:
„Ich möchte dem gesamten Aufsichtsrat danken. Wir haben in einer nicht gerade einfachen Zeit intensive und sehr konstruktive und vertrauensvolle Gespräche geführt. Wir haben uns mit vielen interessanten Persönlichkeiten ausgetauscht und sind froh darüber, dass die Namen nicht durchgesickert sind. Da haben wir ein gutes Bild abgegeben. Mit Alexander Jobst haben wir nun eine gute Entscheidung im Sinne der Fortuna getroffen.“

… die ausscheidenden Vorstandsmitglieder: „Ich möchte Thomas Röttgermann, Uwe Klein und besonders Christian Koke danken. Christian hat wichtige strukturelle Entscheidungen getroffen und der Weg in die Eigenvermarktung war ein wichtiger Schritt für die Fortuna. Auch Thomas und Uwe haben ihren Anteil daran, dass wir inhaltlich und strukturell wichtige Schritte gegangen sind. Thomas wird in seiner verbleibenden Amtszeit alle seine Aufgaben, insbesondere rund um das neue Funktionsgebäude, professionell und im Sinne der Fortuna erledigen. Jetzt, wo wir die strukturellen und personellen Themen angegangen sind, können wir uns zuvorderst auf den Sport konzentrieren.“

Sebastian Fuchs, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, über …

… die Berufung eines neuen Finanzvorstands:
„Als Vorsitzender des Finanzausschusses im Aufsichtsrat war es mir ein großes Anliegen, dass wir einen neuen Finanzvorstand berufen. Jeder weiß, was die Corona-Krise für einen Fußballverein bedeutet, und es ist sehr wertvoll, dass wir dieses wichtige Feld wieder dort verankert haben, wo es  hingehört – im Vorstand.“

Fortunas künftiger Vorstandsvorsitzender Alexander Jobst über …

… die Vorfreude auf seine neue Aufgabe:
„Ich komme mit viel Respekt und Vorfreude zur Fortuna. Es hat seinen Reiz, bei einem Traditionsverein mitzuwirken und ihn mitzugestalten – erst recht in der Stadt, in der ich mit meiner Familie seit zehn Jahren lebe. Die ersten Gespräche mit dem Aufsichtsrat, insbesondere mit Björn Borgerding und Sebastian Fuchs, sind so verlaufen, dass in mir etwas geweckt wurde.“

… seine künftigen Aufgabenfelder: „Meine Felder werden unter anderem die Vermarktung und der digitale Wandel sein. Ich hatte in diesen Bereichen bereits zehn intensive Jahre bei Schalke 04, nach denen ich durchaus eine Pause brauchte, aber nun sitze ich hier mit aufgeladenen Batterien und freue mich auf meine neuen Aufgaben und die Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern, den Gremien und natürlich innerhalb des Vorstandteams mit Klaus Allofs und Arnd Hovemann.“

… die aktuelle Situation der Fortuna: „Zunächst müssen wir alle Kräfte für den sportlichen Erfolg bündeln. Darauf muss in der zweiten Saisonhälfte unser kompletter Fokus liegen. Ansonsten habe ich großen Respekt davor, wie die Fortuna bislang durch die herausfordernde Zeit in der Corona-Pandemie gekommen ist. Es ist alles andere als selbstverständlich, wie Thomas Röttgermann und das Team das hinbekommen haben.“

… die Phase bis zu seinem Arbeitsbeginn am 14. Februar: „Ich freue mich sehr auf meinen Start und werde die Zeit bis dahin nutzen, um mich bestmöglich vorzubereiten. Thomas Röttgermann und ich kennen uns schon ein paar Jahre und es kann dem Verein nur helfen, dass wir eine Übergangsphase haben werden. Bis zum 14. Februar werde ich aber nicht im Fortuna-Umfeld auftreten.“

… eine mögliche Ausgliederung der Profi-Abteilung: „Eine Ausgliederung hat in all unseren Gesprächen nie eine Rolle gespielt. Ich sehe die Ausgliederung nicht in der Zukunft der Fortuna, ganz und gar nicht. Ich bin persönlich kein Verfechter der Ausgliederung. Wenn Anspruch und Möglichkeiten eines Vereins nicht im Einklang miteinander sind, kann darüber diskutiert werden, doch die Fortuna sehe ich so aufgestellt, dass die Chance besteht, sich in der bestehenden Rechtsform als eingetragener Verein weiterzuentwickeln und erfolgreich zu sein.“

Klaus Allofs, Vorstand Sport und Kommunikation, über …

… die neue Besetzung des Vorstands:
„Ich kann nur betonen, dass ich froh darüber bin, dass klare Verhältnisse geschaffen worden sind. Die Struktur unseres Vorstands begleitet uns als Thema bereits einige Monate. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir mit der Fortuna Erfolg haben, erhöht sich in unserer neuen Struktur. Ich habe keinen Hehl daraus gemacht, dass ich mir auch eine andere Besetzung hätte vorstellen können. Aber ich stehe bedingungslos für die neuen Aufgaben bereit und hatte bereits ein sehr langes und gutes Gespräch mit Alexander Jobst. Wir haben eine schwierige sportliche Situation zu meistern und mir ist bewusst, dass ich viel Verantwortung auf meinen Schultern habe. Aber ich bin bereit, diese Herausforderungen anzugehen.“

… die Zusammenarbeit mit Uwe Klein: „Uwe gilt ein großer Dank. Das Konstrukt mit uns beiden im Vorstand war durchaus gewagt. Wir haben gehofft, dass es funktionieren kann, aber wir sind auch an Grenzen gestoßen. Dennoch haben wir das Beste aus der Situation gemacht. Am Ende geht es aber darum, wie wir die Perspektive für die Fortuna bestmöglich gestalten können. Deswegen ist der Aufsichtsrat zu dieser Entscheidung gekommen.“

… einen möglichen neuen Sportdirektor: „Ich bevorzuge die Struktur mit einem Sportvorstand und einem Sportdirektor. Diese Position sollte in Zukunft besetzt werden.“

Fortunas künftiger Finanzvorstand Arnd Hovemann über …

… seine Berufung in den Vorstand:
„Ich freue mich sehr auf meine neuen Aufgaben, wenngleich sich für mich vergleichsweise wenig ändern wird. Schon vorher wurde mir von den Vorständen relativ viel freie Hand gelassen und wir hatten eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit. Mein herzlicher Dank gilt Björn Borgerding, Sebastian Fuchs und dem gesamten Aufsichtsrat, dass sie mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Die Berufung ist auch eine Anerkennung für die geleistete Arbeit meines Teams und für mich eine Verpflichtung für die Zukunft.“

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sunday, 3. July 2022 um 17:07
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice