07.05.2022 | 1. Mannschaft

„Emmas“ geplatzter Knoten

IM FOKUS: Emmanuel Iyoha erzielt sein erstes Profi-Tor für die Fortuna

Wer Fußballfan ist, der wird die Unterscheidung kennen: Es gibt Fußballspiele, die vergisst man schnell – vielleicht, weil das jeweilige Spiel ein schnödes 1:1 war oder weil man es aufgrund der miesen Leistung der eigenen Mannschaft einfach auch nur schnell vergessen will. Und dann gibt es Fußballspiele, die einem sehr, sehr lange im Gedächtnis bleiben. Das Spiel am Freitagabend gegen den SV Darmstadt 98 wird für viele Fortuna-Fans sicher in die zweite Kategorie fallen – aus mehreren Gründen. Und so wird es irgendwann in der Zukunft so sein, dass sich zwei Fortunen über diese Partie unterhalten und einer sagt: „Das war doch das Spiel, in dem Emmanuel Iyoha sein erstes Profi-Tor für die Fortuna geschossen hat, oder?“ Der andere wird dann sagen: „Ja, genau!“

  • Foto: Frederic Scheidemann

Es war gerade mal die dritte Spielminute, als Felix Klaus über die rechte Seite durchbrach und „Emma“ im Zentrum anspielte. Dieser legte sich den Ball mit einem perfekten ersten Kontakt auf den linken Fuß und zog sofort in Richtung linkes Eck ab – 1:0! Nach vielen langen verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen, vergebenen Großchancen und Pfostentreffern in den vergangenen Monaten war es DIE Erlösung für den 24-Jährigen: „Dieses Tor war ein unbeschreibliches Gefühl! Ich kann selbst gar nicht glauben, dass es so lang gedauert hat, aber endlich habe ich mein erstes Tor für die Fortuna – für meinen Jugendverein – geschossen“, so ein unglaublich glücklicher Iyoha.

„Lang gedauert“ lässt sich auch in Zahlen ausdrücken: 1.580 Minuten stand er für die Fortuna-Profis auf dem Platz, bis sein erstes Tor für diese fiel. Bis dato traf er sechs Mal für die Zwote und natürlich oftmals für diverse U-Mannschaften. „Bei ‚Emmas‘ Tor habe ich zu ihm in der Jubeltraube gesagt, dass er das einfach genießen soll. Bei ihm ist jetzt endlich der Knoten geplatzt und in der nächsten Saison kann er richtig angreifen“, so Vorlagengeber Felix Klaus.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Daniel Thioune davon sprach, dass Iyoha bald mit einem Treffer „die Arena zum Kochen bringen“ wird. Er hat nicht zu viel versprochen. Es ist bereits das zweite Mal, dass Thioune seinen Angreifer zu einem Debüt-Tor coacht. Am 17. November 2017 – damals in der 3. Liga an den VfL Osnabrück ausgeliehen – erzielte Iyoha seinen ersten Profi-Treffer ebenfalls unter seinem heutigen Cheftrainer. Der erzählte auf der Pressekonferenz noch eine nette Anekdote: „Ich bin bei Sky gefragt worden, wer heute die Tore schießen soll. Da habe ich geantwortet: ‚Es wäre nicht der schlechteste Tag, wenn Emmanuel Iyoha heute treffen würde‘“, so Thioune. „Es freut mich für den Jungen. Er hat sich häufig nicht belohnt für seine gute Leistung. Vielleicht war das jetzt die Initialzündung.“

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Monday, 23. May 2022 um 14:30
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice