09.06.2022 | CSR

Fortuna unterstützt Aktionstag „Schule ohne Rassismus“

Workshops am Flinger Broich und in der Hochschule Düsseldorf

Am Mittwoch veranstaltete Fortuna Düsseldorf gemeinsam mit der Joseph-Beuys-Gesamtschule einen Aktionstag im Rahmen des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Zwei Gruppen der elften Jahrgangsstufe nahmen an Workshops teil, die von der Fortuna mit organisiert wurden.

Die erste Gruppe Schülerinnen und Schüler traf sich dabei am Flinger Broich und bekam von F95-Mitarbeiter Tom Koster eine Führung durch das Paul-Janes-Stadion, die mit einem Vortrag zu Fortuna in der Zeit des Nationalsozialismus endete. Ein besonderes Augenmerk wurde hier auf den Meistertitel der Rot-Weißen im Jahr 1933 gelegt. Anschließend führten die Fanbeauftragten Dominik Hoffmeyer und Kevin Hallebach durch einen Workshop zum Thema Diskriminierung im Fußball, bei dem der Fokus besonders auf bestehende Strukturen im Fußball sowie Vorfälle und Maßnahmen gegen Diskriminierung gerichtet wurde.

Die zweite Jahrgangsgruppe war auf Vorschlag der Fortuna in der Hochschule Düsseldorf zu einem Workshop zu Gast, der sich mit dem Erinnerungsort „Alter Schlachthof“ auseinandersetzte. Von dort aus wurden jüdische Bürgerinnen und Bürger aus Düsseldorf und dem Umland in Vernichtungslager deportiert. Claudia Beckers, Freie Mitarbeiterin bei der Fortuna im Bereich CSR, nahm ebenfalls an der Führung teil und konnte den Schülerinnen und Schülern zudem herzliche Grüße von F95-Spieler Emmanuel Iyoha ausrichten, der seit vergangenem Jahr Pate für das Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist und diverse Projekte unterstützte, die sich gegen Rassismus einsetzen. Urlaubsbedingt konnte „Emma“ dieses Mal leider nicht selbst vor Ort sein. 

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Saturday, 25. June 2022 um 07:03
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice