05.11.2022 | 1. Mannschaft

„Absoluter Willenssieg“

MIXED ZONE: Die Stimmen zum 1:0 gegen den FC St. Pauli

Vierter Pflichtspielsieg in Serie! Am Samstagmittag konnte die Fortuna den FC St. Pauli niederringen und behielt beim 1:0 alle drei Punkte im heimischen Wohnzimmer. Das sagten die Protagonisten zum Heimsieg:

Daniel Thioune, Cheftrainer: „Meine Jungs machen seit Wochen überragende Arbeit, leisten unheimlich viel, arbeiten defensiv super und lassen sich auf alles ein, was wir an Ideen haben. Gerade mit der ersten Halbzeit war ich mehr als einverstanden. Wir haben alles getan, um uns schadlos zu halten. Hinten hat Flo alles gehalten und vorne hatten wir Rouwen. Ich bin glücklich mit dem Spiel und dem Ergebnis.“

Timo Schultz, Trainer FC St. Pauli: „Glückwunsch an die Fortuna zum Sieg. Sie haben es geschafft, ein Tor zu schießen. Wir nicht. Dementsprechend haben sie verdient gewonnen.“

Christoph Klarer: „Es war ein absolutes Kampfspiel und ein absoluter Willenssieg. Spielerisch war es nicht berauschend, vor allem nach der Roten Karte – so ehrlich muss man sein. Aber in den letzten Woche zeichnet uns aus, dass wir auch solche Spiele ziehen und drei Punkte holen. Wir müssen bei uns bleiben, weiter unsere Leistung bringen und auf uns selbst schauen. Am Dienstag müssen wir dann unseren nächsten Auftrag erledigen.“

Rouwen Hennings: „Es hat sich sehr, sehr gut angefühlt, dieses Tor zu machen – es hat eine ganze Weile auf sich warten lassen. Sehr schön, dass es heute zudem mit den drei Punkten geklappt hat. Dawid ist sehr sprungstark und hat mir den Ball genau in den Lauf weitergeleitet. Dann habe ich direkt abgezogen. St. Pauli hat eine gute Mannschaft, sie haben guten Fußball gespielt und es uns schwierig gemacht. Wir mussten viel verteidigen und lange, anstrengende Wege gehen. Auch die Überzahl hat man auf dem Platz kaum gemerkt. Sie haben viel Druck gemacht, dem wir zum Glück standhalten konnten. Die Kulisse hat uns heute sehr geholfen – es ist immer cool, wenn viele Zuschauer da sind, und man sie mit einem Sieg nach Hause schicken kann.“

Jorrit Hendrix: „Manchmal spielt ein Team zu zehnt und es sieht aus als wären sie zu zwölft. Es war heute schwierig, aber es war wichtig, dass wir wieder zu Null gespielt haben. Vorne können wir immer treffen. Ein bisschen hässlich zu gewinnen, ist auch mal schön.“

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Monday, 15. April 2024 um 03:55
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice