27.03.2024 | Verein

"Im Pokal ist alles möglich"

Neue Podcast-Folge "Rot & Schweiss" mit Harald Katemann und Heiner Baltes

Die neue Ausgabe von "Rot & Schweiss" sorgt für ganz viel Pokal-Feeling! Die ehemaligen Fortuna-Profis Heiner Baltes und Harald Katemann sprechen über ihre eigenen Erfahrungen im DFB-Pokal, große Emotionen und was ein Sieg für Düsseldorf bedeuten würde.

Das Halbfinale im DFB-Pokal gegen Bayer 04 Leverkusen rückt für die Fortuna immer näher. Nach 28 Jahren ist der Pokal für die Rot-Weißen wieder zum Greifen nah. Zwei, die sich mit dieser besonderen Situation auskennen, sind Heiner Baltes und Harald Katemann. Die beiden ehemaligen F95-Spieler haben bereits die Erfahrung gemacht, sich in diesem Wettbewerb zu behaupten. "Der Pokal ist immer eine andere Sache. Da sind sehr viele Emotionen drin, das kann man gar nicht beschreiben", so Baltes, der mit der Fortuna 1979 und 1980 den DFB-Pokal gewann.

Ein Einzug ins Finale und ein Sieg in Berlin würden der Stadt und den Fans einen "Schub" geben, ist sich Katemann, der mit den Flingeranern 1995/96 das Halbfinale erreichte, sicher. Nach so vielen Jahren würde ein Verein wie Fortuna nach so einem Erfolg "lechzen". Einen Tipp, wie man sich gegen den aktuellen Tabellenführer der Bundesliga behaupten kann, haben die beiden nicht, sind aber überzeugt, dass auch das ein oder andere Quäntchen Glück eine entscheidende Rolle spielt. "Wie sagt man so schön: Im Pokal ist alles möglich", so Baltes.

Dies und mehr rund um das Thema DFB-Pokal und weitere spannende Momente besprechen Heiner Baltes und Harald Katemann in der neuen Folge "Rot & Schweiss" mit Oliver Bendt. Die Folge in voller Länge gibt es auf der F95-Homepage, auf Spotify und bei F95TV auf Youtube

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 23. April 2024 um 03:33
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice