01.04.2024 | 1. Mannschaft

Die Unbesiegbaren?!

Gegnervorschau: Fortuna trifft im DFB-Pokalhalbfinale auf Bayer 04 Leverkusen

Spätestens nach dem vergangenen Bundesliga-Wochenende zweifelt wohl kaum noch einer dran: Am Mittwoch, 3. April, ab 20:45 Uhr wird die Fortuna im DFB-Pokalhalbfinale mit Bayer 04 Leverkusen auf den kommenden deutschen Meister treffen. Die „Werkself“ gehört diese Saison zu den stärksten Teams Europas. Die Gegnervorschau.

Trainer:
Er ist der Vater des Erfolgs: Seitdem Xabi Alonso die Leverkusener im Oktober 2022 übernahm, geht es für Bayer nur noch aufwärts. Der Spanier hat es geschafft, ein Weltklasse-Team zu formen. Während seiner aktiven Laufbahn hat Alonso mit Real Madrid, dem FC Liverpool, dem FC Bayern und der spanischen Nationalmannschaft alles gewonnen, was es zu gewinnen gab. Diese Siegermentalität und Erfahrung überträgt der „Maestro“ nun an seine Mannschaft – gepaart mit taktischer Finesse.

  • Aktueller Punkteschnitt in der Bundesliga: 2,23
  • Geburtsort: Tolosa (SPA)
  • Alter: 42
  • Im Amt seit: 5. Oktober 2022

Statistik:
73 Punkte nach 27 Spielen: Bayer 04 Leverkusen spielt in der Bundesliga eine historische Saison und hat den Rekordmeister FC Bayern mittlerweile auf 13 Punkte distanziert. Im DFB-Pokal schlug Bayer den VfB Stuttgart (Viertelfinale, 3:2), den SC Paderborn (Achtelfinale, 3:1), den SV Sandhausen (2. Runde, 5:2) und FC Teutonia Ottensen (1. Runde, 8:0).

  • Bundesliga | 1. Platz | 23 Siege, 4 Remis, 0 Niederlagen | 73 Punkte | 68:19 Tore
  • DFB-Pokal | Halbfinale | 4 Siege nach regulärer Spielzeit | 19:5 Tore

Formkurve:
Bayer 04 Leverkusen ist 39 Pflichtspiele in Folge ungeschlagen – das gelang noch keiner Bundesliga-Mannschaft. Dabei auffällig: Während die „Werkself“ in der Hinrunde einen souveränen Sieg nach dem anderen einfuhr, sind die Ergebnisse in der Rückrunde nun knapper. In den vergangenen Wochen standen die Leverkusener nicht nur einmal vor dem Ende ihrer Unbesiegt-Serie, schafften es aber immer wieder, die Partien in den letzten Spielminuten auf spektakulärste Weise zu drehen oder zumindest auszugleichen.

So liefen die letzten fünf Spiele:

  • 2:1-Sieg gegen TSG Hoffenheim | Bundesliga, 27. Spieltag
  • 3:2-Sieg gegen SC Freiburg | Bundesliga, 26. Spieltag
  • 3:2-Sieg gegen Qarabag Agdam | UEFA Europa League, Achtelfinal-Rückspiel
  • 2:0-Sieg gegen VfL Wolfsburg | Bundesliga, 25. Spieltag
  • 2:2-Unentschieden gegen Qarabag Agdam | UEFA Europa League, Achtelfinal-Hinspiel

Besonderheiten:

  • Pure Dominanz: In der Bundesliga spielt kein Team mehr Pässe als Bayer – mehr als 18.000 sind es und davon kamen 90 Prozent (ebenfalls Bestwert) an. Dabei sucht die „Werkself“ oft das Risiko mit kurzen Pässen auf engstem Raum ins Zentrum.
  • Defensivstark: Das Team von Xabi Alonso musste diese Bundesliga-Saison lediglich 19 Gegentore hinnehmen – das ist mit Abstand der niedrigste Wert. Im Pokal waren es fünf Gegentore.
  • Schüsse aus der Ferne: Da sich die Gegner der Leverkusener in der Regel tief in die eigene Hälfte zurückziehen, setzt Bayer auch auf Versuche aus der Distanz. Mehr als 170 sind es in der Bundesliga mittlerweile (Höchstwert). Daraus resultierten acht Tore.
  • Power über die Außenbahnen: Wenn es mal nicht durch das Zentrum geht, haben die Leverkusener ja noch ihre Außenbahnspieler Jeremie Frimpong und Alejandro Grimaldo. Während Frimpong auf rechts mit seiner Geschwindigkeit und Dribbelstärke glänzt, ist Standard-Experte Grimaldo auf links der Mann mit dem feinen Füßchen. Oftmals setzen sich die beiden vor dem Tor mit Flanken auf den zweiten Pfosten auch gegenseitig in Szene.

Personal & Aufstellung:
Unter vielen Top-Spielern ist er sicherlich der Ausnahmekönner: Florian Wirtz. Der Youngster war diese Saison wettbewerbsübergreifend bereits an 28 Toren direkt beteiligt. Im offensiven Mittelfeld ist der 20-Jährige kaum vom Ball zu trennen und überzeugt durch seine brillante Technik sowie enorme Kreativität. Ebenfalls zu erwähnen: Dreh- und Angelpunkt Granit Xhaka im zentralen Mittelfeld und Abwehrchef Jonathan Tah.

  • Ausfälle: Arthur (Muskelverletzung)
  • Kapitän: Lukas Hradecky
  • Bester Pokal-Torjäger: Amine Adli | Linksaußen | 4 Tore
  • Beste Pokal-Vorlagengeber: Amine Adli, Florian Wirtz, Jeremie Frimpong | 3 Vorlagen
  • Bevorzugte Formation: 3-4-2-1
  • Mögliche Startelf: Kovar – Tapsoba, Tah, Hincapíe – Frimpong, Xhaka, Andrich, Grimaldo – Wirtz, Adli - Schick
bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 16. April 2024 um 12:05
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice