03.04.2024 | 1. Mannschaft

„Leider haben wir es nicht zu unserem Pokalabend machen können"

MIXED ZONE: Die Stimmen zum Pokal-Halbfinale in Leverkusen

Eine unglaubliche Pokalreise endet in Leverkusen. Die Fortuna unterliegt Bayer 04 im Halbfinale mit 0:4. Hier kommen die Stimmen der Trainer und Spieler.

Daniel Thioune: „Unsere Reise endet im Erlebnispark BayArena. Wir haben das bekommen, was wir erwartet haben. Leider haben wir es nicht zu unserem Pokalabend machen können. Wir waren von Beginn an nicht so da und haben ein frühes Gegentor gekriegt. Das zweite fiel nach einem Konter, dann das dritte und vierte per Elfmeter. Da war die Messe schnell gelesen. Inhaltlich gibt es von mir jetzt nicht viel. Wir haben uns natürlich viel vorgenommen. Ich habe es vorher schon gesagt: Xabi Alonso und Bayer Leverkusen entscheiden, wie viel Fortuna Düsseldorf auf dem Platz stattfindet. Wir haben nicht viel stattgefunden und nicht so den Zugriff gekriegt. Meine Jungs haben sich bemüht. Die herzlichsten Glückwünsche gehen in Richtung Xabi und sein Team. Ich verfolge das Ganze mit sehr viel Respekt und Demut. Es ist aktuell outstanding. Zum 40. Mal in Folge nicht zu verlieren, nötigt mir den allergrößten Respekt ab.“

Xabi Alonso, Cheftrainer Bayer 04 Leverkusen: „Vielen Dank für deine Glückwünsche, Daniel. Ich wünsche der Fortuna für die restliche Saison in der 2. Bundesliga nur das Beste. Hoffentlich können wir sie in der nächsten Saison wieder hier in der BayArena begrüßen, das wäre sehr schön. Zum Spiel: Ich bin sehr glücklich und stolz auf die Mannschaft. Wir haben eine seriöse Leistung gezeigt. Das frühe Tor war wichtig, um Kontrolle zu erlangen. Wir wollten heute keine Überraschung zulassen und das haben wir geschafft. Jetzt können wir den Finaleinzug ein bisschen feiern und haben die Möglichkeit, einen Titel zu gewinnen. Den Fokus legen wir jetzt aber erstmal wieder auf die Bundesliga und die Europa League.“

Andre Hoffmann: „Wenn man sich die Tore in der ersten Halbzeit vor Augen führt, dann glaube ich, dass mehr drin gewesen wäre. Wir haben Leverkusen eingeladen. Hier ausgekontert zu werden, ist nicht so schlau. Beim dritten Gegentor spielen wir unsauber raus und auf diesem Niveau wird jeder Fehler bestraft. Das ärgert mich. Wenn wir tief im Block gestanden haben, mussten wir zwar viel hinterherlaufen, aber ihnen ist nicht viel eingefallen. Diese Kompaktheit hätten wir in der ersten Hälfte aber mehr herstellen müssen. Man hat gesehen, dass bei Leverkusen eine Qualität auf dem Platz ist, die wir so jede Woche nicht gewohnt sind. Es schmerzt jetzt natürlich. Ich weiß, wie sehr sich die Fans und die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle dieses Finale gewünscht hätten. Wir hätten es ihnen gerne geschenkt – auch, weil man nicht weiß, wie oft man in den nächsten Jahren noch die Chance bekommt, ein Halbfinale zu spielen.“

Marcel Sobottka: „Wir wussten, dass die Wahrscheinlichkeit, hier zu gewinnen, sehr gering ist. Aber wir hatten trotzdem den Glauben daran, dass wir hier etwas reißen können. Aber man muss sagen, dass es nach der ersten Halbzeit gegessen war. Wenn man so früh hinten liegt und dem Gegner das 0:3 schenkt, dann wird es brutal schwer. Leverkusen ist in Europa wohl unter den Top-3-Teams. Da wird jeder Fehler sofort bestraft. Der Support der Fans in den Tagen zuvor und heute im Stadion war Weltklasse. Die Unterstützung war eine glatte Eins. Wir wollten die Partie aber natürlich trotzdem knapper gestalten.“

Matthias Zimmermann: „Wir haben heute gegen die beste Mannschaft Europas gespielt und hatten einfach keine Chance. Die individuelle Qualität auf Leverkusener Seite war einfach zu groß. Wir wollten mutig spielen, Nadelstiche setzen, mal attackieren, mal tief stehen – das ist uns leider nicht gelungen. Jetzt heißt es, Köpfe aufrichten und schauen, dass wir unser Heimspiel am Sonntag gegen Braunschweig gewinnen. Die Fans waren heute wieder fantastisch. Wir, die Mannschaft, und die Fans sind einfach eine Einheit. Wenn wir in dieser Hinsicht so weitermachen, können wir vielleicht doch noch etwas Großes schaffen im Mai.“

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 23. April 2024 um 02:33
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice