14.04.2024 | 1. Mannschaft

Shintas Sahnetag, ausgebaute Serie, ein Sieg für Aleks

5 Notizen zum Auswärtssieg in Wiesbaden

Es war ein emotionaler Erfolg am gestrigen Samstagmittag in Wiesbaden. Hier kommen die fünf Notizen zum nächsten Dreier der Rot-Weißen.

Appelkamp on fire
Bis in den März hinein hätte man wohl gesagt: Das Jahr 2024 ist noch nicht das von Shinta Appelkamp. Verletzungen warfen den Mittelfeldspieler immer wieder zurück. Aber das war einmal … Seitdem Appelkamp wieder vollständig fit ist, liefert er – und wie! Tor zum 2:1 in Kaiserslautern, Vorlage sowie Man of the Match gegen Braunschweig und jetzt das nächste Glanzstück in Wiesbaden. Vor dem 1:0 legte sich Shinta den Ball an der Strafraumgrenze auf seinen eigentlich „schwächeren“ linken Fuß, um das Spielgerät danach sehenswert ins linke untere Eck zu schlenzen. In der zweiten Halbzeit sind es dann sein überragendes Dribbling und der folgende tolle Steckpass, die zur Entscheidung in seinem persönlich 100. Zweitliga-Spiel führen. „Nur ganz wenige schießen solche Tore bzw. bereiten sie so vor“, so Cheftrainer Daniel Thioune.

Taktgeber Engelhardt
Nicht immer auffällig, aber unglaublich wichtig: So lässt sich das Spiel von Yannik Engelhardt treffend beschreiben. Wieder hatte der defensive Mittelfeldspieler in zentralen Statistiken die Oberhand: 12,4 Kilometer gelaufen, 14 Zweikämpfe gewonnen – beides Top-Werte. Die Bedeutung Engelhardts lässt sich am einfachsten mit folgendem Zahlenwerk belegen: Kein Feldspieler stand bei der Fortuna in dieser Saison länger auf dem Platz als der 23-Jährige (2.686 Minuten).

Fünfter Sieg in Serie
Fünf Siege in Folge, 13:1 Tore. „Es läuft“ ist eine Untertreibung, wenn man über die Form der Fortuna spricht. „Das ist nicht selbstverständlich – nicht in dieser Liga“, sagte Daniel Thioune zu seinen Jungs noch auf dem Platz. Ungeschlagen sind die Rot-Weißen mittlerweile seit neun Matches. Platz drei ist den Rot-Weißen somit auch am Ende dieses Wochenendes nicht zu nehmen. „Es liegen jetzt noch fünf Partien vor uns. Wir müssen genauso weiterspielen, die Serie ausbauen und dann schauen wir, was dabei herauskommt“, erklärte Matthias Zimmermann nach der Partie in Wiesbaden.

Unglaublicher Support
„Es fühlte sich an wie ein Heimspiel. Die Fans sind bei jedem Spiel voll da. Seitdem ich hier bin, habe ich keine besseren Fans in Deutschland gesehen“, sagte Torschütze Ísak Jóhannesson nach der Partie über die Fortuna-Anhänger, die dem Team erneut in Scharen hinterherreisten. 5.000 von ihnen versammelten sich auf allen Tribünenteilen (mit Ausnahme der Heimkurve) der BRITA-Arena und machten wie gewohnt lautstark auf sich aufmerksam. Ein Faustpfand im Saison-Endspurt!

Für Aleks
Die vergangenen Tage waren alles andere als Einfache für die gesamte Fortuna-Familie. Nach langer, schwerer Krankheit verstarb der langjährige Mannschaftsbetreuer Aleks Spengler am Donnerstag im Alter von 72 Jahren. Über die sozialen Medien nahmen tausende Fortunen – darunter auch viele ehemalige und aktuelle Spieler sowie Verantwortliche und Mitarbeiter – Abschied von einem Menschen, der den Club lebte wie kaum ein Zweiter. „Aleks, für dich färben wir den Himmel rot-weiß“ erstreckte sich als Banner im Gästeblock. Nach der Partie schallten „Aleks-Spengler“-Sprechchöre durch die BRITA-Arena. Aleks, dieser Sieg war für Dich!

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Monday, 27. May 2024 um 17:57
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice