09.02.2006 | Verein

Das neue Diskussionsforum öffnet am Donnerstagabend

Das Diskussionsforum - besser bekannt als DiFo - als eine der wichtigsten Rubriken der Homepage von Fortuna Düsseldorf hat sich in den vergangenen Jahren zu einem immer wichtigeren Instrument des Meinungsaustauschs, aber auch der Meinungsbildung herauskristallisiert. Man darf nicht vergessen, dass viele basisdemokratische Anregungen über diese Schnittstelle generiert wurden und dem Verein mitunter von größtem Nutzen waren.    
  
   

Als beste Beispiele sei die so genannte "Montagsrunde" genannt, aus der die Entwicklung eines konstruktiven Ansatzes für eine neue Satzung im Jahr 2001/2002 hervorging und schließlich als eigenständiges Gremium in Form der Satzungskommission in den aktiven Prozessablauf von Fortuna Düsseldorf Einzug hielt.

 

Dennoch vermochte die noch in der Gründerzeit der Seite eingesetzte Software mit den heute gängigen Anforderungen der User nicht mehr Schritt zu halten. Unter dem Eindruck der stark gestiegenen Anzahl an Benutzern, neuer Gesetzesauflagen im Telemedienbereich und dem - leider - immer wieder zu beobachtenden Missbrauch Einzelner musste ein radikaler Schnitt erfolgen. Bereits lange im Vorfeld von den Administratoren angekündigt wurde das Diskussionsforum am 31.12.2005 vorläufig geschlossen.

Ab Donnerstagabend gibt es wieder ein Diskussionsforum - in neuer Aufmachung, mit differenzierter Struktur und in Anknüpfung an alte Zeiten momentan noch kostenfrei. Dies ist nur ein Übergangsstatus, denn, so die einhellige Erfahrung der Administratoren: Ein neuerliches Experiment mit lockeren Regeln im Umgang mit dem DiFo kann und wird es nicht mehr geben können. Vielmehr wurde ein Drei-Stufen-Modell entwickelt, das in Zukunft für mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit für alle Beteiligten stehen wird. Marcel Kronenberg, IT-Beauftragter des Vereins und für die strategische Ausrichtung der Homepage von Fortuna verantwortlich: "Wir möchten eine neue und gesunde Plattform für Diskussionen rund um Fortuna bieten. Daher ist es logisch, dass das DiFo für Vereinsmitglieder auch zukünftig uneingeschränkt und kostenfrei zu nutzen sein wird." Wer kein Fortuna-Mitglied ist und dennoch am DiFo-Leben teilnehmen möchte, dem bietet der Verein eine Alternative: Für 10 Euro jährlich und gegen Hinterlegung seiner persönlichen Daten erhält man ebenfalls uneingeschränkte Zugang zur Diskussionsplattform. Tom Koster, Pressesprecher und verantwortlich für die Inhalte der Homepage: "Die zehn Euro werden ausschließlich der Jugendabteilung zugeführt, denn im alten DiFo waren viele engagierte Kräfte, die sich sehr stark für den Nachwuchs eingesetzt haben. An diese Tradition wollen wir natürlich wieder anknüpfen." Wem weder die erste noch die zweite Lösung zusagt, für den hält Volker Althaus, er ist für die strukturelle Gesamtumsetzung verantwortlich, eine Alternative parat: "Natürlich ist es möglich, das DiFo auch weiterhin kostenfrei zu nutzen. Denn zum einen können sämtliche Beiträge weiterhin jederzeit und von jedermann nachgelesen werden. Beiträge nicht registrierter User werden jedoch zukünftig von den Moderatoren des DiFo gegengelesen und anschließend online gestellt." Eine risikofreie Vorgehensweise, wie sie beispielsweise in den meisten User-Foren, die sich nicht nur mit dem Sport beschäftigen, sondern auch bei Computerfirmen, Zeitungsverlagen oder Wirtschaftsunternehmen gang und gäbe ist. Endgültiger Startschuss für die aufgeschlüsselte Community-Struktur wird der 1. Juni sein. Denn, so nochmals Kronenberg: "Wir möchten unseren Stamm-Benutzern die Möglichkeit bieten, sich mit dem neuen System intensiv vertraut zu machen. Ich bin sicher, dass diese Lösung sehr bald auf große Akzeptanz stoßen wird." Willkommen zurück im Diskussionsforum der Fortuna-Homepage.

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Dienstag, 22. September 2020 um 15:25
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice