06.09.2020 | 1. Mannschaft

Zwei Debütanten und eine gelungene Generalprobe

IM FOKUS: Borrello und Prib laufen zum ersten Mal im F95-Trikot auf

Mit 1:0 siegte die Fortuna im Testspiel gegen den SC Paderborn. Es war der letzte Härtetest vor der ersten DFB-Pokalrunde gegen den FC Ingolstadt am kommenden Wochenende. Der Blick richtete sich dabei insbesondere auf zwei Spieler, die sich zum ersten Mal das Spieldress der Flingeraner überstreiften – die Neuzugänge Brandon Borrello und Edgar Prib.

„Die ersten fünfzehn, zwanzig Minuten waren etwas wild. Danach haben wir dann mehr Kontrolle über das Spiel bekommen“, so Borrello nach dem Match. „Wir haben vorne gut kombiniert und in der ersten Halbzeit viele Torchancen herausgespielt.“ Der 25-jährige Flügelspieler war dabei einer der Aktivposten bei den Gastgebern und bereitete den Siegtreffer von Rouwen Hennings vor. „In den ersten Tagen habe ich bereits gelernt: Wenn Rouwen sich anbietet, spiele ich ihn an! Ich habe auf den Fehler des Paderborner Verteidigers gewartet, den Ball gewonnen und zu Rouwen gepasst. Er hat dann den Rest gemacht.“ Letztlich resümiert der Australier: „Ich bin zufrieden.“

Für Edgar Prib ging es eine Stunde später, also zu Beginn der zweiten Hälfte, auf den Platz. Und der erfahrene Mittelfeldspieler war dabei sofort mittendrin: „In den ersten Sekunden kam ein hoher Ball und ich habe einen Ellbogen abgekriegt. Aber das ist Fußball, so etwas passiert dabei nun mal“, so der 30-Jährige, der ebenso wie Borrello ein positives Fazit zieht: „Wenn wir unsere Chancen nutzen, siegen wir mit 2:0 oder 3:0. Was ich heute gesehen habe, stimmt mich optimistisch.“

Cheftrainer Uwe Rösler war mit seinen Debütanten ebenfalls zufrieden: „Ich habe die beiden einfach mal reingeworfen. Eddi hat zwei Tage mittrainiert, Brandon drei. Wir haben gesehen, dass sie uns helfen können.“ Dabei sieht der Coach aber auch noch Luft nach oben: „Natürlich sind sie noch nicht am Maximum, aber das kann man auch nicht erwarten. Wenn sie ihre Höchstform erreicht haben, werden sie eine noch größere Verstärkung.“ Insgesamt blickt der 51-Jährige auf eine ergebnistechnisch gelungene Vorbereitung zurück. Schließlich blieb die Fortuna ungeschlagen, siegte in drei der vier Spiele und blieb bei allen Erfolgen ohne Gegentor. „Mir war es wichtig, dass wir wieder lernen, Spiele zu gewinnen“, so Rösler. Und das scheint gut funktioniert zu haben!

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 5. März 2021 um 04:58
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice