28.04.2019 | 1. Mannschaft

„Jetzt marschierst Du mal los…“

IM FOKUS: Kenan Karaman schießt das „schönste Tor meiner Karriere“

Es war das sprichwörtliche Feuerwerk, das die Fortuna in den Anfangsminuten abbrannte. Schon nach 47 Sekunden erzielte Benito Raman das 1:0. Und die Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel setzte immer weiter nach. Mit Erfolg: Denn nach 22 Minuten bekamen die Zuschauer in der ausverkauften Arena einen ganz besonderen Moment geboten. Hauptdarsteller: Kenan Karaman.

„Ich habe an der Mittellinie den Ball bekommen, habe den freien Raum gesehen und dachte: ‚Jetzt marschierst Du mal los!‘“ Die Worte, mit denen der Torschütze zum 2:0 seinen sensationellen Sololauf später beschrieben hat, kamen ihm so einfach über die Lippen. Doch in Wirklichkeit war es eine herausragende Einzelleistung, die dafür sorgte, dass nicht wenige Fortuna-Fans ihren Mund gar nicht mehr zubekamen. Karaman weiter: „Dass es am Ende dann so gut klappt, hätte ich auch nicht gedacht. Bei diesem Lauf hat einfach alles gepasst. Darüber bin ich sehr glücklich.“

„Spiel ab!“ – „Links raus!“ – „Steck‘ ihn durch!“ Auf der Tribüne konnte man so ziemlich jede fußballerische Redewendung hören, die die Forderung nach einem Pass auf einen Mitspieler in sich tragen. „Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich in diesem Moment gar keinen Mitspieler gesehen“, sagte Karaman mit einem leichten Grinsen auf den Lippen. „Ich war so unglaublich fokussiert, dieses Tor machen zu wollen.“ Dann endlich kam der bescheidene Angreifer auch mal verbal aus sich heraus: „Es war das schönste Tor meiner Karriere.“

Dabei musste Karaman in den letzten Wochen viel Geduld aufweisen, bis er mal wieder von Beginn an ran durfte. „Ich habe zuletzt gut trainiert und hatte auch ein ausführliches Gespräch mit dem Trainer“, erklärte der Stürmer. „Er hat mir heute die Chance gegeben. Natürlich will man dann auch etwas zurückgeben. Das ist mir wohl ganz gut gelungen.“

Karaman gehörte sicherlich auch zu den Überraschungen in der Startaufstellung. Ohnehin hatten nur die Wenigsten mit einer derart offensiven Ausrichtung gerechnet. „Wir wollten heute offensiver spielen, aber trotzdem die Kompaktheit beibehalten“, verriet er nach dem Spiel. „Das hat beides sehr gut geklappt.“ Und dann war da noch das perfekte Zusammenspiel mit seinem Sturmpartner Rouwen Hennings. Karaman: „Rouwen und ich haben uns heute auf dem Feld extrem gut verstanden. Ein perfektes Beispiel dafür ist das 3:1, als er meine Flanke perfekt verwertet.“

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. Sonntag, 5. April 2020 um 12:36
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice