28.05.2019 | 1. Mannschaft

Dodi drei, Bayern drei

FORTUNA-MOMENTE 2018/19 – Teil 4: F95 sorgt dank Lukebakio-Dreierpack für Überraschung in München

Es läuft bereits die Nachspielzeit in der Allianz Arena, die Fortuna liegt mit 2:3 nur denkbar knapp zurück. Es war zu spüren, dass eine Überraschung gegen den FC Bayern in der Luft liegen würde. Und so hatte sie geschlagen, die Stunde von Dodi Lukebakio. Niko Gießelmann gewinnt an der eigenen Eckfahne den Ball gegen Arjen Robben und findet Rouwen Hennings, der mit einem Pass in die Schnittstelle Lukebakio sucht. Der gewinnt erst einen 40-Meter-Lauf gegen Niklas Süle, nimmt den Ball einmal mit und tunnelt Manuel Neuer. Treffer Nummer drei und pure Ekstase! Die Fortuna nimmt einen Punkt in München mit.

„Es ist der beste Verein in Deutschland – und das seit mehreren Jahrzehnten. Es ist die größte Herausforderung in der Bundesliga. Um dort etwas mitzunehmen, muss alles passen“, wusste Trainer Friedhelm Funkel vor der Partie um die Schwere der Aufgabe gegen den FC Bayern. Gleichzeitig kündigte er aber an: „Wir fahren nicht dahin, um kampflos aufzugeben.“ Und seine Mannschaft ließ ihn nicht im Stich…

Daran war zu Beginn des Spiels allerdings nicht zu denken. Schnell ging der Rekordmeister durch zwei Tore von Niklas Süle (17.) und Thomas Müller (20.) mit 2:0 in Führung. Alles sah nach einer erwartbaren F95-Niederlage aus. Doch dann kam bei Fortuna-Anhängern nochmal Hoffnung auf! Kurz vor der Halbzeitpause setzt sich Jean Zimmer im Gewühl gegen Jerome Boateng durch, spielte auf Lukebakio, der gegen Manuel Neuer die Oberhand behielt. Treffer Nummer eins!

Das 1:2 hielt nicht lange, als Müller mit seinem zweiten Tor kurz nach der Halbzeit den alten Zwei-Tore-Rückstand wiederherstellte. Doch wer dachte, dass die Partie nun gelaufen sei, sah sich getäuscht. Denn: Fortuna hatte Lukebakio, der mit seinem zweiten Treffer auf 2:3 stellte. Und es sollte nicht sein letztes Tor an diesem Tag gewesen sein.

Nach Lukebakios drittem Treffer war der Jubel bei den tausenden mitgereisten F95-Fans riesengroß. Nach einem 2:2 im Jahr 1996 hatte es die Fortuna erneut geschafft, etwas Zählbares aus München mitzunehmen und für eine große Überraschung zu sorgen.

ANGEBERWISSEN: Mit seinen drei Treffern beim FCB war Dodi Lukebakio der erste Spieler überhaupt, dem gegen Nationaltorwart Manuel Neuer ein Dreierpack gelang. Und er war der sechste Spieler der Bundesliga-Geschichte, der auswärts in München drei Tore erzielte. Zuletzt gelang dies Ebbe Sand im Jahr 2001.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice