07.12.2021 | 1. Mannschaft

Der Herbstmeister vom Hamburger Kiez

Das ist der FC St. Pauli

Am Samstagabend, 11. Dezember, 20:30 Uhr, empfängt Fortuna Düsseldorf den FC St. Pauli zum letzten Spiel der Hinrunde in der Merkur Spiel-Arena. Vor dem Duell mit dem Tabellenführer aus der 2. Bundesliga stellt www.f95.de die Hamburger vor.

Lücke im „Lebenslauf“

Auf der Vereinshomepage des FC St. Pauli wird bei den „größten Erfolgen“ als jüngstes Ereignis ein Sieg im Hamburger Stadtderby gegen den HSV angegeben. Dieser Sieg aus dem Jahr 2011 ist zugleich der vorletzte, den die „Kiezkicker“ in der Bundesliga feiern konnten. Am darauffolgenden Spieltag gab es noch ein 3:1 gegen Mönchengladbach und danach bis zur Sommerpause nur noch einen einzigen weiteren Punkt. St. Pauli stieg als Letztplatzierter ab. Über zehn Jahre nach diesem angeblich letzten Erfolg der Hamburger, sind sie in dieser Spielzeit auf gutem Weg, an deren Ende der Liste einen weiteren Punkt hinzufügen zu können.

Erstmaliges Überwintern an der Spitze

So erfolgreich wie in dieser Saison waren die Paulianer zum aktuellen Zeitpunkt nämlich noch nie. Durch die Ergebnisse des letzten Spieltages – der Sieg des FCSP gegen Schalke und die Darmstädter Niederlage gegen die Fortuna – sind die Hamburger zum ersten Mal in ihrer Geschichte Herbstmeister in der 2. Bundesliga geworden. Mit sechs Punkten Vorsprung vor den Lilien führen sie die Liga an. Mittelstürmer Guido Burgstaller hat sich beim Heimerfolg am letzten Samstagabend am Millerntor mit seinem Doppelpack gegen seinen Ex-Verein zum Top-Torjäger der Liga aufgeschwungen. 14 Mal traf der 32-jährige Österreicher bislang und trug dazu bei, dass St. Pauli elf von 16 Spielen für sich entschied. Eine zweistellige Anzahl von Siegen hat noch keine andere Mannschaft in der Liga erreicht.

Beständigkeit zahlt sich aus

Auf St. Pauli wird also aktuell eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Ein Motiv dieser Geschichte ist der Glaube an langfristige Entwicklung: Zu Beginn der vergangenen Saison übernahm Timo Schultz – Ex-Profi der Braun-Weißen und vorher Jugendcoach – als Trainer in der Hansestadt. Mit dem 44-Jährigen lag St. Pauli fast die gesamte Hinrunde 2020 auf den Abstiegsplätzen. Oft endet in solchen Situationen dann die Zeit eines Trainers, jedoch nicht auf dem Kiez: Der Verein hielt an Schultz fest und siehe da, in der zweiten Saisonhälfte funktionierte die Mannschaft deutlich besser und wurde am Ende Zehnter. Und jetzt die fußballerische Explosion am Millerntor: Nach über einem Jahr unter Timo Schultz spielt der FC St. Pauli attraktiven und sehr erfolgreichen Fußball. Ab und zu müssen Täler einfach durchschritten werden, um an die Spitze zu kommen.  

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sunday, 26. June 2022 um 02:16
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice