15.11.2023 | Verein

Das sind die Lehren des ersten „Fortuna für alle“-Freispiels

Umfragen und Ticket-Workshop liefern positives Feedback

Mithilfe einer Umfrage sowie eines Ticketworkshops hat die Fortuna Feedback von Fans zum ersten Freispiel im Rahmen von „Fortuna für alle“ gegen den 1. FC Kaiserslautern eingeholt. Das grundsätzliche Fazit fiel überaus positiv aus. Dank der konstruktiven Kritik wird es zum nächsten Freispiel hin zudem einige Anpassungen geben.

Volle Hütte! Mit 52.000 Zuschauern war die Merkur Spiel-Arena gegen Kaiserslautern bis auf den letzten Platz gefüllt, einige mehr hatten sich auf die kostenlosen Tickets beworben: Knapp 120.000 Karten wurden angefragt.

In einer Umfrage, an der knapp 6.000 Fans teilegenommen haben, konnten positive wie negative Aspekte des Freispiels benannt und eine Bewertung von eins bis fünf Sternen vergeben werden. 

  • Das Ergebnis fiel sehr positiv aus: 4,5 Sterne erhielt das Freispiel im Durchschnitt von den Teilnehmenden. Über 90 Prozent vergaben vier oder fünf Sterne und berichteten von einem tollen Erlebnis. 
  • Gelobt wurde insbesondere die Atmosphäre in der Arena sowie der organisatorische Ablauf rund um die Partie. 
  • Viele Fans gaben an, dass sie trotz des vollen Stadions schnell zu ihren Plätzen gekommen sind. 
  • Auch wurde häufig angemerkt, dass die Ticketbewerbung reibungslos und der Weiterverkauf der Tickets auf dem F95-eigenen Zweitmarkt gut funktioniert hat. 
  • Verbesserungsbedarf sahen die Teilnehmenden im Ablauf nach Spielende: Sowohl die Abfahrt über die Parkplätze als auch über die Rheinbahn verlief demnach eher schleppend. Auch gab es durch die große Anzahl an Zuschauer größere Wartezeiten an Essens- und Getränkestanden.  

Auch im Rahmen des Ticket-Workshops sind von Fortunas Mitgliedern zahlreiche Learnings zusammengetragen worden. 

  • Die Erläuterungen rund um den Bewerbungsprozess sowie die Umsetzung – auch im Hinblick auf die E-Mail-Kommunikation der Fortuna – wurden positiv wahrgenommen. 
  • Wunschbereiche werden reduziert, um gleichzeitig mehr Wünsche bei den Ticketanfragen erfüllen zu können. 
  • Die Anzahl an möglichen Ticketanfragen wird von fünf auf vier Karten reduziert. So können mehr Bewerbungen berücksichtigt werden. Zudem haben sich Fans im Schnitt auf 3,6 Karten beworben. 
  • Die Fairplay-Regeln wurden sehr gut angenommen (niedrige No-Show-Rate, nur wenige Karten auf dem Schwarzmarkt, usw.) und werden daher aufrechterhalten.  
  • Es soll versucht werden, Mitgliedern, die beim ersten Freispiel nicht berücksichtigt wurden, im zweiten Spiel zu berücksichtigen. 
  • Dem Wunsch nach einem Spieltag, an dem fast ausschließlich Fortuna-Fans im Stadion (“Treue wird belohnt”) sind, ist der Verein gut nachgekommen. 
  • Fortunas Mitglieder haben ein großes Vertrauen in die Ausarbeitungen des Vereins. Der Klub soll weiter mit breiter Brust agieren. Jeden Wunsch umzusetzen, ist nicht einfach. 

An dieser Stelle sei nochmal erwähnt, dass sich der Verein mit „Fortuna für alle“ nach wie vor in der Pilotphase befindet. Die Fortuna freut sich daher über jedes Feedback, um sich in diesem Rahmen stetig weiterzuentwickeln. Im Fan- und Mitliederportal Block F95 gibt es regelmäßig Umfragen, Termine zu Workshops, Mitgliederforen und anderen Möglichkeiten sich einzubringen.  

Zwei weitere Male dürfen sich die Fans der Rot-Weißen in dieser Saison über ein kostenloses Heimspiel freuen: Ende Januar gegen den FC St. Pauli sowie Anfang April gegen Eintracht Brauschweig. Die Bewerbungsphase für das Freispiel gegen den FC St. Pauli startet Mitte Dezember.  

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 29. February 2024 um 22:15
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice