09.07.2024 | 2. Mannschaft

U23: Erfolgreicher Test gegen die Eintracht

Teil 2 des Trainingslagers in Raunheim

Nach der lockeren Einheit am Donnerstagvormittag im Zeichen des Teambuildings stand der Mannschaft der Rest des Tages zur freien Verfügung. Die Stimmung bei der Zwoten ist gut, obwohl sich der Kader in der Sommerpause, wie so häufig, in einer völlig neuen Konstellation wiederfindet. Die Neuzugänge führten sich im Teamhotel jeweils mit einer Gesangseinlage ein – von Schlager bis Rap wurden viele Genres zum Besten gegeben.

Auch der Freitagmorgen begann für die Zwote etwas ungewohnt, denn sie wurde von den auf dem Nebenplatz trainierenden Kindern entdeckt. Eine Viertelstunde stand sie für etliche Autogramm- und Selfiewünsche zur Verfügung, bevor es in die erste intensive Trainingseinheit des Tages ging. Im Mittelpunkt standen hier Zweikämpfe und Torabschlüsse. Zunächst standen sich zwei Feldspieler jeweils im Eins-gegen-Eins gegenüber. Gelang es ihnen, den Gegenspieler zu überwinden, sollte die Szene mit einem Treffer abgerundet werden. Nach einigen Durchläufen wurde diese Übung auf ein Zwei-gegen-Zwei erhöht, bevor es schlussendlich zu einem längeren Trainingsspiel mit zwei Achterteams auf dem Kleinfeld kam. Auch am Nachmittag legte das Trainerteam den Fokus weiter auf die konkrete Arbeit mit dem Ball. Nach flachen Hereingaben von den Flügeln sollte es Tore hageln, sowohl Offensiv- als auch Defensivspieler gaben einen Abschluss nach dem anderen ab. Gegen Ende der Einheit wurde das Ganze dann in einen Wettbewerb umgewandelt, bei dem das „Team Langeneke“ gegen das „Team Cebe“ antrat. Trainer und Co-Trainer waren nun die Vorlagengeber, ihre Flanken sollten von den Zwote-Spielern per Kopf im Tor versenkt werden. Als Mechak Quiala Tito die Zielmarke von acht Treffern für das Team Langeneke durchbrach, kannte der Jubel keine Grenzen.

Samstag stellte den sportlichen Schlusspunkt für das diesjährige Trainingslager da und, wie schon im Vorjahr, gab es einen Test gegen die U23 der Eintracht Frankfurt. Die Zwote zeigte sich von der ersten Minute an unheimlich spielfreudig und gab sich, anders als noch in Alzenau, auch defensiv keine Blöße. Früh konnte Linksaußen Ronay Arabaci (11.) durchbrechen und locker im Strafraum der Hessen zum 1:0 einschieben. Die Fortunen blieben im weiteren Verlauf die stärkere Mannschaft, kam zu Beginn der zweiten Hälfte nach einer Ecke durch einen Kopfball von Mittelstürmer Kilian Skolik (50.) zum verdienten 2:0. Die Eintracht verkürzte durch einen direkten Freistoß von Inanoglu (59.) zwar recht schnell, es blieb letztlich aber doch bei einem hochverdienten 2:1-Sieg der Zwoten.

Ein Mannschaftsabend rundete am Samstag das Trainingslager ab, bevor die Mannschaft am Sonntagvormittag die Heimreise gen Düsseldorf antrat. Das, was im Spiel gegen die Eintracht zu sehen war, sollte den Supportern der Zwoten durchaus eine gewisse Vorfreude auf die Ende Juli anfangende Regionalliga-Saison machen. Drei Wochen bleiben dem Team also noch, sich den letzten Feinschliff für einen erfolgreichen Start zu holen. (PL)

Aufstellung: Grehl - Grulke (46. Petritt), Egouli (62. Pöstges), Brodersen, Wagemann (62. Eze) - Bunk, Brechmann, Adamski (46. Savic) - Garlipp, Skolik, Arabaci (46. Majetic)
Tore: 0:1 Arabaci (11.), 0:2 Skolik (50.), 1:2 Inanoglu (59.)

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sunday, 21. July 2024 um 00:39
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice