09.12.2014 | Verein

Peter Frymuth ist Düsseldorfer des Jahres

Ex-Vorstandsvorsitzender wurde für sein langjähriges Schaffen bei der Fortuna ausgezeichnet

Fortunas langjähriger Vorstandsvorsitzender Peter Frymuth wurde von center.tv als Düsseldorfer des Jahres in der Kategorie Sport ausgezeichnet. Vor rund 300 Zuschauern überreichte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach den Ehrenpreis an Frymuth, für dessen Auszeichnung sich eine zehnköpfige Jury entschieden hatte.

Bereits zum sechsten Mal zeichnete center.tv herausragendes Engagement, das in Düsseldorf geleistet wurde, in verschiedenen Kategorien aus. Neben der Ehrung im Sport, wurde auch in den Bereichen „Lebenswerk“, „Wirtschaft“, „Ehrenamt“, „Kultur“, „Soziales Engagement“ sowie für die Aufräumarbeiten nach dem Sturm „Ela“ ein Preis vergeben. Die Wahl im Bereich Sport zu Gunsten des rot-weißen Ehrenmitglieds begründete DFB-Präsident Wolfgang Niersbach in einer unterhaltsamen Rede.

Der gebürtige Düsseldorfer Niersbach blickte dabei auf die Zeit zurück, als Frymuth den Vorsitz bei der Fortuna übernommen hatte: „Der Verein stand im November 2004 auf dem 15. Tabellenplatz der Regionalliga Nord und hatte eine Schuldenlast im siebenstelligen Minusbereich. Zum Einstand des neuen Präsidenten hat man auch noch 1:2 in Chemnitz verloren, sodass man sich auf den 16. Tabellenplatz verschlechterte“, machte der DFB-Präsident die damalige prekäre Situation der Flingeraner deutlich. Doch unter der Leitung Frymuths veränderte sich in den folgenden Jahren einiges im Verein: „Fünf Jahre später der Aufstieg in die 3. Liga, drei Jahre später der Aufstieg in die Zweite Liga und nochmal drei Jahre später der Aufstieg in die Liga, in die Düsseldorf ja auch gehört“, erklärte Niersbach unter großem Applaus die Verdienste des Geehrten. Dass die Fortuna auch noch seit Ende 2011 von allen Schulden befreit ist, könne sich der 57-Jährige ebenfalls auf die Fahne schreiben.

Peter Frymuth selbst, der das Amt des Vorstandsvorsitzenden im Januar 2014 nach fast zehn Jahren niederlegte, zeigte sich derweil angetan von der Auszeichnung „da es in dieser liebenswerten Stadt einige Persönlichkeiten gibt, die diese Auszeichnung verdient haben“. Außerdem wollte der Rot-Weiße diesen Preis zum einen mit seiner Familie teilen, die „in den Jahren der Fortuna sicherlich auch sehr viel mitmachen musste“. Zum anderen aber auch mit all den ehrenamtlichen Mitarbeitern im Amateurfußball, die sich „Wochenende um Wochenende und Tag für Tag um Kinder und Jugendliche kümmern".

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice