24.09.2015 | Verein

Fortuna sammelt für Flüchtlinge in Messehalle 8a

Mitarbeiter überreichen Sachspenden und 700 Freikarten für das kommende Heimspiel

Seit gut zwei Wochen sind in Messehalle 8, im Schatten der ESPRIT arena, zahlreiche Flüchtlinge untergebracht. Von dort aus werden sie in den nächsten Tagen und Wochen in Flüchtlingsunterkünfte in ganz NRW gebracht. Am Donnerstag brachten Mitarbeiter der Fortuna-Geschäftsstelle Hygieneartikel, Kleidung und rund 700 Freikarten für das Heimspiel gegen den SV Sandhausen in die Flüchtlingsunterkunft auf dem Messegelände.

In direkter Nachbarschaft zur Spielstätte der Rot-Weißen sind seit rund zwei Wochen zahlreiche Asylsuchende untergebracht. Da es in der Unterkunft an vielen Artikeln des täglichen Bedarfs wie Shampoo, Körperpflege- und Hygieneartikeln mangelt, entschlossen sich die Mitarbeiter von Fortuna Düsseldorf sowie die Kollegen von Infront und die Büronachbarn von Sportvermarkter ZECCO, innerhalb der Geschäftsstelle Spenden zu sammeln, um dringend benötigte Pflegeartikel für die neuen „Nachbarn“ zu kaufen. Neben einem gesammelten Betrag in Höhe von über 500 Euro, spendeten die Angestellten des Traditionsvereins aus Flingern zusätzlich mehrere Säcke Winterbekleidung, Schuhe und Malutensilien für die zahlreichen Kinder der Flüchtlingsfamilien.

Am Donnerstag überbrachten die Mitarbeiter aus den Büros der ESPRIT arena den Flüchtlingshelfern in Messehalle 8a die Sachspenden. Auf Einladung des Vorstandes überreichten Angestellte des Ticketings der Rot-Weißen zusätzlich 700 Freikarten für das kommende Heimspiel gegen den SV Sandhausen und setzten damit ein weiteres Signal hinsichtlich der Willkommenskultur gegenüber Menschen in unserer Stadt, die in größter Not ihre Heimat verlassen mussten. Dazu werden am Heimspieltag zahlreiche Helfer aus der Fanlandschaft der Rot-Weißen die eingeladenen Flüchtlinge von der Messehalle in die Arena begleiten und für sie als Ansprechpartner im Block fungieren.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice