17.10.2017 | Verein

Düsseldorfer Bündnis „Willkommen im Fußball“ vorgestellt

Projekt für Geflüchtete gemeinsam mit Fortuna, SG Benrath Hassels und STAY!

Fortuna bietet bereits seit 2015 durch ihr Nachwuchsleistungszentrum in Eigenregie Trainings für Geflüchtete an. Partner ist hierbei die Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative STAY!. Dieses Engagement, das große Resonanz gefunden hat, wird nunmehr erheblich erweitert - durch den Beitritt zum Programm „Willkommen im Fußball“, an dem sich bereits zahlreiche Clubs der 1. und 2. Bundesliga beteiligen.

Fußball als Mittel zur Integration
Zahlreiche junge Geflüchtete leben aktuell mit unsicherem Aufenthaltsstatus in Deutschland. In dieser nicht selten durch Angst und Ungewissheit geprägten Zeit wird Fußball für sie oft zu einem wichtigen Lebensinhalt. Der Sport kann ihnen auf diese Weise ein Stück weit „normales“ Leben zurückbringen und dazu führen, dass diese Menschen Kontakt mit der Mehrheitsgesellschaft finden. Dies wird nicht zuletzt durch die enorme Popularität des Fußballs und seine herausragende gesellschaftliche Bedeutung gefördert, wodurch die besondere Integrationskraft verstärkt wird. Genau hier setzt „Willkommen im Fußball“ an, ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), gefördert von der DFL Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoğuz.

Ziele von „Willkommen im Fußball“
- Als Zeichen für die Gestaltung einer positiven und nachhaltigen Willkommenskultur im Umgang mit Geflüchteten in Deutschland.
- Als niedrigschwelliges Angebot für junge Geflüchtete bis 27 Jahre, um den Zugang zum Sport im Allgemeinen zu vereinfachen und den Einstieg in den organisierten Vereinsfußball zu erleichtern.
- Als Angebot für junge Geflüchtete, mit dem sie über den Fußball hinaus Kultur-, Bildungs-, Qualifizierungs-, und Vernetzungsangebote erhalten, durch die sie ihre Chancen zur sozialen Integration und persönlichen Entfaltung erhöhen.
- Als Förderung von „Empowerment“, in dem die Geflüchteten selbst aktiv eingebunden werden und sich qualifizieren können (z. B. zu Übungsleitern).

Das Willkommensbündnis Düsseldorf
Es besteht eine verbindliche Kooperation von
- Fortuna Düsseldorf mit
- der SG Benrath-Hassels 1910/12 e.V. und
- STAY!, der Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative, mit der Fortuna schon seit einigen Jahren kooperiert.

Die Partnerschaft des Düsseldorfer Willkommensbündnisses ist auf mindestens zwei Jahre angelegt, orientiert sich an gemeinsamen Zielen und einer gemeinsamen Strategie sowie Nachhaltigkeit.

Unterstützung
Das Programm richtet sich an geflüchtete junge Menschen bis 27 Jahren und bietet vielfältige Sport- und Bildungsangebote. Hierbei stehen den Düsseldorfer Bündnispartnern bei der Umsetzung bis hin zu kostenfreien Qualifizierungs- und Vernetzungsangeboten zur Seite:
- Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung als Programmträgerin, die alle operativen Prozesse koordiniert und die Zusammenarbeit aller Beteiligten steuert und kontrolliert.
- Die DFL Stiftung, die das Programm finanziell fördert, gemeinsam mit der DKJS die bundesweite Programmimplementierung koordiniert und Proficlubs dabei unterstützt, ein Willkommensbündnis aktiv mitzugestalten.
- Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoğuz, die als Schirmherrin des Vorhabens das Programm finanziell unterstützt und fördert.

Paul Jäger, Direktor CSR von Fortuna Düsseldorf: „Die Strahlkraft des Programms ‚Willkommen im Fußball‘ wird noch potenziert, wenn Clubs der Bundesliga und der 2. Bundesliga ihr Engagement weiter ausbauen und es auf ihre Agenda schreiben, Geflüchteten den Zugang zu Sport und gesellschaftlicher Teilhabe zu erleichtern. Daher sind wir, nachdem wir uns schon in diesem Bereich engagiert haben, Partner des Programms geworden.“

Udo Skalnik, 1. Vorsitzender der SG Benrath-Hassels: „Als Breitensportverein engagiert sich die SG Benrath-Hassels seit vielen Jahren für Kinder und Jugendliche mit Migrations- und Fluchthintergrund. Unser Dank gilt Fortuna Düsseldorf, die uns die Partnerschaft im Rahmen des Projektes ‚Willkommen im Fußball‘ angeboten hat. In der täglichen Arbeit spüren unsere Übungsleiter, dass sie einen nicht zu unterschätzenden Beitrag leisten, um den geflüchteten Kindern und Jugendlichen das Ankommen in unserer Gemeinschaft zu erleichtern.“

Michael Lukas, Sozialarbeiter von STAY!: „Viele der Kinder und Jugendlichen sind durch die Ereignisse in ihrer Heimat und durch die Flucht belastet. Das Projekt ‚Willkommen im Fußball‘ gibt ihnen die Möglichkeit, einen Teil ihrer Unbeschwertheit zurückzugewinnen. Die Zugehörigkeit zu einer Mannschaft ist ein wichtiger Schritt zur sozialen Inklusion und es macht Spaß zu sehen, mit wie viel Freude die Kinder und Jugendlichen dabei sind. Und wir freuen uns, mit Fortuna Düsseldorf und SG Benrath-Hassels zwei starke und erfahrene Partner an unserer Seite zu haben.“

Stefan Kiefer, Vorstandsvorsitzender der DFL Stiftung: „Woche für Woche gelingt es durch ‚Willkommen im Fußball‘, insgesamt rund 800 geflüchtete Kinder und Jugendliche an unsere Gesellschaft heranzuführen. Dabei leistet das Bündnis um Fortuna Düsseldorf einen wichtigen Beitrag. Künftig geht es noch stärker um die Unterstützung geflüchteter Mädchen und junger Frauen, den Ausbau der Qualifizierungsangebote und um die Hilfe beim Einstieg in die Berufstätigkeit.“

Weitere Informationen finden sich unter www.dfl-stiftung.de und www.dkjs.de.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice