18.04.2019 | 2. Mannschaft

Gute Hinspiel-Erinnerungen

Zwote empfängt den Wuppertaler SV

Der Lauf von Fortunas U23 geht weiter! Auch gegen Rödinghausen konnte das Team von Trainer Nico Michaty gewinnen und somit den dritten Sieg in Folge einfahren. Am Samstag, 14:00 Uhr, empfängt die Zwote den Wuppertaler SV am Flinger Broich. Hält der Höhenflug an?

Der Gegner
Fortunas U23 ist so etwas wie der Lieblingsgegner des Wuppertaler SV, doch ausgerechnet im Hinspiel (3:2) ging die Zwote als Sieger vom Platz. Seit der Winterpause muss der WSV zudem auf einige Stammkräfte verzichten, die den Verein verlassen haben. Unter anderem ist Top-Torjäger Christopher Kramer, der in der Hinrunde zwölf Treffer erzielte, zum TSV Steinbach Haiger gewechselt. In der Tabelle rangiert man hinter der Fortuna auf Platz zehn, hat aber ein Spiel weniger bestritten. Die aktuelle Form könnte besser sein: Die letzten beiden Spiele gegen Wiedenbrück (0:3) und Oberhausen (1:2) gingen verloren.

Die Form

Durch den 3:2-Erfolg gegen den SV Rödinghausen erreichte die Mannschaft von Trainer Nico Michaty die 40-Punkte-Marke und feierte den dritten Sieg in der Regionalliga West in Folge. Das wirkt sich auch in der Tabelle aus: Die Rot-Weißen liegen nach 29 Spieltagen auf dem neunten Platz und haben schon neun Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Gelingt auch gegen Tabellennachbar Wuppertal ein Sieg, rückt der vorzeitige Klassenerhalt immer näher.

Die Vergangenheit
Die Bilanz beider Mannschaften spricht eine klare Sprache: Acht WSV-Erfolge stehen nur zwei F95-Siegen gegenüber, siebenmal trennten sich beide Teams mit einem Unentschieden. 

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice