05.09.2019 | 2. Mannschaft

Schweres Heimspiel vor der Brust

U23 empfängt den SC Verl

Während sich die Profis in der Länderspielpause befinden, steht für das Team von Trainer Nico Michaty der siebte Spieltag in der Regionalliga West an. Dabei kommt mit dem SC Verl der aktuelle Tabellenfünfte an den Flinger Broich. Am Samstag, 7. September, 14:00 Uhr, wird die Partie im Paul-Janes-Stadion angepfiffen.

Der Gegner
Der letztjährige Tabellensiebte startete mit einer 0:2-Niederlage gegen Wattenscheid und einem 1:1-Remis gegen Oberhausen nicht optimal in die Saison, konnte sich in der Folge aber deutlich steigern und die drei vergangenen Spiele allesamt gewinnen. Dabei erzielte man gegen Schalke (2:0), Bonn (3:1) und Lippstadt (5:0) satte zehn Tore und kassierte im Gegenzug nur ein einziges. Das bedeutet aktuell Tabellenplatz fünf, wobei das Team von Trainer Guerino Capretti im Vergleich zu den Top-vier-Mannschaften ein Spiel weniger bestritten hat. Auch im DFB-Pokal sorgten die Verler für Furore: In der ersten Runde setzte sich der SC mit 2:1 gegen Bundesligist FC Augsburg durch. In Runde zwei wartet Holstein Kiel.

Die Form
Niederlage, Sieg, Niederlage – möchte man den Trend der letzten drei Spiele fortsetzen, müsste jetzt wieder ein Sieg her. Insgesamt startete Fortunas U23 solide in die Spielzeit 2019/20. Zwei Siege gegen Lippstadt (1:0) und Schalke ll (2:1) konnten schon eingefahren werden, gegen Alemannia Aachen gab es ein 1:1- Unentschieden. Auf der anderen Seite stehen drei Niederlagen gegen Bonn (1:3), Haltern (0:2) und Dortmund ll (2:4). Somit steht man nach sechs Spielen mit sieben Punkten auf dem elften Tabellenplatz.

Die vergangenen Spiele
20 Mal trafen die Zwote und der SC Verl bisher aufeinander. Dabei ging Verl zehnmal als Sieger vom Platz, achtmal konnte die Fortuna gewinnen. Dazu gab es zwei Partien, bei denen es keinen Sieger gab. Zuletzt gewann die U23 im Februar 2018 – damals gab es einen 1:0-Erfolg.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice