21.12.2020 | 2. Mannschaft

Jahresabschluss gegen Borussia Dortmund II

Zwote trifft auf den Tabellenzweiten

Das letzte Spiel des laufenden Kalenderjahres führt die Zwote in den Ruhrpott. Am Dienstag, 22. Dezember, tritt das Team von Nico Michaty im Nachholspiel des elften Spieltages bei der Reservemannschaft von Borussia Dortmund an. Angestoßen wird die Partie gegen den Tabellenzweiten um 17:30 Uhr im Fußballpark Hohenbuschei. Nach dem 5:2-Sieg gegen den SV Bergisch Gladbach möchten die Rot-Weißen auch in Dortmund etwas Zählbares mitnehmen und für einen versöhnlichen Jahresausklang sorgen.

Der Gegner 
Die U23 von Borussia Dortmund ist bislang neben Rot-Weiss Essen das Maß aller Dinge in der Regionalliga West. Von den bisher 18 Saisonspielen gewann der BVB 13, zudem stellt das Team von Trainer Enrico Maaßen mit 47 Treffern die torgefährlichste Offensive der Liga. Bereits vor dem Ende des Kalenderjahres stehen die Schwarz-Gelben als Tabellenzweiter fest – daran ändert auch der Ausgang der Partie gegen Düsseldorf nichts mehr. Der BVB hat 43 Punkte auf dem Konto, der Rückstand auf den ersten Rang beträgt sieben Zähler, der Vorsprung auf die auf drei platzierte Fortuna aus Köln sechs. Gegenüber beiden Mannschaften hat der BVB allerdings auch zwei Spiele weniger absolviert. Gefährlichster Akteur bei den Borussen ist Angreifer Steffen Tigges. Der 22-Jährige, der bereits 80 Spiele in der 3. Liga für den VfL Osnabrück bestritten hat, netzte in dieser Spielzeit schon 13 Mal ein und liegt damit auf dem zweiten Platz der ligaweiten Torjägerliste. 

Die Form 
Nach zwei Niederlagen in Folge (0:1 gegen Schalke 04 und 2:3 gegen den SV Rödinghausen) kehrte die Zwote am vergangenen Wochenende wieder in die Erfolgsspur zurück. Im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten SV Bergisch Gladbach setzten sich Oliver Fink und Co. mit 5:2 durch. „Insgesamt ein verdienter Sieg, obwohl wir es uns in der Mitte des Spiels selbst unnötig schwer gemacht haben. Wir freuen uns sehr darüber, nach zwei Niederlagen in Folge einen positiven Heimabschluss geschafft zu haben“, erklärte ein zufriedener Nico Michaty im Anschluss an die Partie. „Heute war die Spielfreude wieder da, wir haben fünf Tore erzielt, und das muss man gegen einen solchen Gegner erst einmal machen.“ Mit dem Sieg steht auch fest, dass die Flingeraner das Kalenderjahr mindestens auf dem vierten Rang abschließen werden, mit drei Punkten in Dortmund winkt sogar der dritte Platz. 

Die Vergangenheit 
14 Mal trafen die Reservemannschaften von Fortuna Düsseldorf und Borussia Dortmund bislang aufeinander. Bei sechs Unentschieden verließen beide Mannschaften das Feld je vier Mal als Sieger. Das jüngste Aufeinandertreffen am 25. Spieltag der vergangenen Saison endete 3:3. Die Düsseldorfer Tore erzielten damals Kevin Hagemann, Leander Goralski und Max Wegner. 

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 22. Januar 2021 um 02:56
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice