04.02.2021 | 2. Mannschaft

Zwote will Auswärtssieg auf dem Tivoli

Zu Gast bei Alemannia Aachen

Der 25. Spieltag der Regionalliga West führt die Zwote auf den Aachener Tivoli. Am Samstag, 26. Februar, reist die Mannschaft von Trainer Nico Michaty zu Alemannia Aachen. Angepfiffen wird die Begegnung gegen den Tabellenelften um 14:00 Uhr. Nach zwei Niederlagen zu Jahresbeginn möchte die Zwote nun in Aachen etwas Zählbares mitnehmen, um den Abstand zu den Top-Platzierungen zu verringern.

Der Gegner
Im Gegensatz zur Fortuna konnte die Alemannia aus Aachen in diesem Jahr mit zwei Unentschieden bereits Punktgewinne gegen den SV Straelen und Rot Weiss Ahlen (beide 0:0) verzeichnen. Darüber hinaus scheiterten die Alemannen nur knapp mit einer 1:2-Niederlage an der U23-Mannschaft von Borussia Dortmund, dem derzeitigen Tabellenführer in der Regionalliga West. Dennoch ist die Ausbeute des Gastgebers, der die letzten drei Spielzeiten auf Platz sechs der Tabelle beendete, ausbaufähig. Die Aachener konnten lediglich sieben Punkte – einen Sieg und vier Unentschieden – aus ihren letzten zehn Partien ergattern und warten bereits seit fünf Spielen auf einen Dreier. Unter der Berücksichtigung, dass das Team von Stefan Vollmerhausen in der Liga bislang zwei bis drei Partien weniger als die Konkurrenz absolviert hat, befindet sich die Alemannia mit 28 Punkten und Rang elf (sieben Siege, sieben Unentschieden, sechs Niederlagen) im Tabellenmittelfeld. Verlassen kann sich der einstige Bundesligist, auch wenn er mit 16 erzielten Toren die schwächste Offensive der Liga stellt, auf seine Abwehr, denn diese hat bislang nur 14 Gegentore zugelassen. Hinzu kommt eine ausgesprochene Heimstärke auf dem Tivoli, wo sie 20 ihrer 28 Punkte erkämpften.

Die Form
Nach zweiwöchiger Spielpause – bedingt durch die Verlegung des Spiels gegen den Wuppertaler SV vergangenes Wochenende – und zwei Niederlagen gegen den SV Straelen (0:2) und VfB Homberg (1:3) in den ersten beiden Begegnungen der Rückrunde will die Zwote nun endlich die ersten Punkte im neuen Kalenderjahr einfahren. Zurzeit steht die Fortuna aufgrund ihres starken Torverhältnisses auf dem fünften Platz der Tabelle vor den punkgleichen U23-Teams des 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach sowie dem SV Rödinghausen. Obwohl sie auf fremden Boden in dieser Saison ihre Schwierigkeiten hatten (drei Siege, drei Unentschieden, fünf Niederlagen), gilt es für die Rot-Weißen, auf dem Tivoli an ihren 2:0-Hinspiel-Erfolg anzuknüpfen, um den Anschluss an die Top-Plätze in der Liga zu wahren. 

Die Vergangenheit
In der Vergangenheit konnten die Flingeraner die Spiele gegen Alemannia Aachen nicht immer ihren Vorstellungen entsprechend gestalten. Insgesamt stehen bei der Fortuna vier Siege, vier Unentschieden und sieben Niederlagen zu Buche. In den letzten zehn Begegnungen konnte die Fortuna lediglich einen Sieg erkämpfen. Ein Hoffnungsschimmer: Dieser Sieg ereignete sich im Hinspiel der laufenden Saison.

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 5. März 2021 um 03:42
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice