06.01.2022 | 2. Mannschaft

„Wir freuen uns darauf, dass es wieder losgeht!“

U23-Trainer Nico Michaty im Interview zum Start der Vorbereitung

Nicht nur die Fortuna-Profis, sondern auch die Spieler der U23 stehen seit Wochenbeginn wieder auf dem Trainingsplatz. Die Hinrunde schloss das Team von Trainer Nico Michaty mit 28 Punkten auf Platz neun ab. Wie zufrieden er mit diesem Zwischenergebnis und der Entwicklung seiner Spieler ist, erklärt der 48-Jährige im Interview.

Hallo Nico, die Zwote hatte jetzt ein paar Wochen zum Durchschnaufen – nach einem anstrengenden Jahr mit vielen, vielen Spielen. Wie wichtig war diese Pause für Euch?
Die Pause war relativ kurz – wir hatten nur zwei Wochen Spielpause. Dennoch haben uns die Tage sehr gutgetan. Es war wichtig, mal abzuschalten und die Akkus wieder aufzuladen. 2021 war ein intensives Jahr, aber trotzdem freuen wir uns darauf, dass es losgeht und wir wieder trainieren.

Blicken wir auf die erste Saisonhälfte zurück: Mit 28 Punkten steht ihr auf Rang neun. Damit kann man zufrieden sein, oder?
Vor allem, wenn man die Gesamtumstände sieht, kann man damit sehr zufrieden sein, ja. Unser Ziel war und ist es, eine sorgenfreie Saison zu spielen und uns von den Abstiegsregionen fernzuhalten. Das ist uns in der Hinrunde gelungen. Eines unserer Hauptziele ist zudem ja auch, Spieler individuell weiterzuentwickeln. Lex-Tyger Lobinger und Tim Oberdorf sind mittlerweile feste Bestandteile des Profikaders, Phil Sieben hatte auch bereits seine ersten Einsätze. Insgesamt freut uns die Entwicklung der Spieler!

Wenn Du die Hinrunde Revue passieren lässt: Was lief gut? Könnte es trotz der guten Tabellensituation noch Veränderungen im Kader geben?
Mir hat gefallen, dass die Jungs eine gute Mentalität und einen starken Teamgeist auf den Platz gebracht haben. Und was den Kader angeht: Insgesamt haben wir gemerkt, dass dieser relativ dünn ist. Von den ohnehin nur 18 Feldspielern waren Oberdorf, Lobinger und Sieben – wie bereits erwähnt – größtenteils bei den Profis dabei. Robin Bird hat sich zudem frühzeitig eine langwierige Verletzung zugezogen, sodass wir die Hinrunde im Prinzip mit 14, 15 Feldspielern absolvieren mussten. In den letzten Wochen vor der Pause kamen dann weitere Verletzungen und Krankheiten dazu. Wir halten Augen und Ohren offen, um uns nochmal zu verstärken.

Schauen wir mal etwas weiter in die Zukunft: Die Fortuna plant, ein neues Funktionsgebäude im Arena-Sportpark zu bauen, so dass Profi-Mannschaft, U23 und U19 unter einem Dach viel enger zusammenarbeiten werden. Wie groß ist die Bedeutung dieses Projektes – beispielsweise für die von Dir trainierte U23 – und warum?
Das Funktionsgebäude wird ein Meilenstein und sehr bedeutsam – nicht nur für uns bei der U23, sondern auch für Teams wie die U19. Die Verzahnung zwischen Profis, U23 und U19 wird noch mal deutlich enger werden. Aktuell sind die Möglichkeiten, die wir haben, arg begrenzt – beispielsweise, was den Kraftraum und die Umkleidekabinen angeht. Die aktuelle Situation ist nicht optimal. Das neue Funktionsgebäude wird die gesamte Fortuna einen großen Schritt voranbringen. Spieler könnten deutlich besser weiterentwickelt und gefördert werden.

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 25. January 2022 um 16:18
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice