07.07.2023 | 2. Mannschaft

Zwote: Ordentliche Leistungssteigerung im Härtetest

Trainingslager in Raunheim - Teil 1

Seit Montag bezieht die Zwote zur dritten Woche der diesjährigen Sommervorbereitung im hessischen Raunheim ihr Trainingslager. Auf dem Trainingsgelände der SV Alemannia Königstädten arbeitet das Team um Cheftrainer Nico Michaty akribisch am Feinschliff für die bald startende Saison der Regionalliga West, in der ein möglichst ruhiger Weg zum erneuten Klassenerhalt angestrebt wird.

Während im ersten Training am Montagnachmittag noch hauptsächlich regenerative Inhalte auf dem Programm standen, ging es ab Dienstag in die Detailarbeit. Neben einer Aufarbeitung der 0:4-Niederlage beim 1. FC Düren stand vor allem das Formieren einer neuen Einheit der verbliebenen und neu hinzugekommenen Spieler auf dem Programm. So gab es fast ausschließlich praxisnahe Übungen mit Ball: Kurzpassspiel, Spielaufbau, Angriffsschemen. Auf einem hervorragenden Rasen kann die Zwote derzeit auch personell beinah aus dem Vollen schöpfen. Nur einige weniger schwerwiegende Blessuren belasten den Kader, sodass 22 fitte Spieler zur Verfügung stehen. Für diese stand am Mittwochvormittag der Torabschluss im Mittelpunkt. Mit wenigen Kontakten brachten sie in zwei Teams eingeteilt einen Ball nach dem anderen in Richtung Tor, was sowohl zu sehenswerten Treffern als auch zu starken Paraden der Torhüter führte.

Abschluss der ersten Hälfte des Trainingslagers bildete ein echter Härtetest diesjährigen Vorbereitung: Das Aufeinandertreffen mit Südwest-Regionalligist starteten die Rot-Weißen blitzschnell ins Spiel, sodass Ephraim Kalonji beinah nach einigen Sekunden die Führung erzielt hätte. Angetrieben durch die Flügelgespanne bestehend aus Testspieler Shinnosuke Nishi und Robin Bird auf der rechten, sowie Min-woo Kim und Kevin Brechmann auf der linken Seite, stellte die Zwote die Abwehr der Offenbacher immer wieder vor Probleme. Trotzdem fehlte ihr in der Defensive während der ersten Halbzeit zu oft der Fokus, sodass die Gastgeber aus einigen individuellen Fehlern Kapital schlagen konnten. Durch einen Doppelpack von Feigenspan und einen direkten Freistoß von Alvarez gerieten die Fortunen zwar in einen 0:3-Rückstand, dieser hätte jedoch nach einem vergebenen Elfmeter von Kalonji und einer verpassten Großchance von Bird durchaus geringer ausfallen können oder müssen. In der zweiten Hälfte erlangte die Zwote trotz vieler Wechsel vor allem defensiv neue Stabilität, während sie offensiv weiter immer wieder Präsenz zeigte. Den einzigen Treffer dieser Halbzeit erzielte Kilian Skolik, der ein Zuspiel von Maxim Schröder souverän versenkte. Schröder brauchte nach einem halben Jahr Verletzungspause somit gerade einmal drei Minuten zu seiner ersten Torbeteiligung. Trotz der 1:3-Pleite stand eine klare Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel in Düren wenige Tage zuvor und vor einer für ein Testspiel großen Kulisse ein gelungener Abschluss der ersten Tage des Trainingslagers. (PL)

Trainer Nico Michaty: „Wir haben hier gute Bedingungen, sowohl was das Hotel als auch den Trainingsplatz angeht. Die Jungs gehen engagiert ins Training und sind auch ohne größere Verletzungen durch die Zeit gekommen, sodass ich wirklich zufrieden bin. Gegen die Kickers Offenbach haben wir haben wir in einem Spiel gegen einen starken Gegner einen guten Test absolviert. Es war ein bisschen ärgerlich, dass wir in der ersten Hälfte aus dem Nichts die Tore über individuelle Fehler hergeschenkt haben, aber das war sicherlich auch ein wenig der Trainingsintensität der letzten Tage geschuldet. Die zweite Hälfte haben wir dann gewonnen und haben ja zuvor auch noch einen Elfmeter verschossen, der das 1:2 bedeutet hätte. Am Ende hatten wir auch einige Möglichkeiten, noch weitere Treffer zu erzielen. Ich glaube, wir haben in Bezug auf die Fehler, die wir gegen Düren gemacht haben, heute gute Fortschritte gezeigt.“

Aufstellung: Zich – Nishi (TS), Manu (46. Petritt), Corsten (C, 46. Wagemann), Kim (74. Schröder) – Adamski – Bird, Ismailji (46. Hirschberger), El-Faouzi (60. Majetic), Brechmann (46. Monteiro) – Kalonji (60. Skolik)
Tore: 1:0 Feigenspan (24.), 2:0 Alvarez (27.), 3:0 Feigenspan (42.), 3:1 Skolik (77.)

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sunday, 16. June 2024 um 02:38
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice